1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Verfolgungsfahrt in Leichlingen: Auto prallt gegen Hauswand

Verfolgungsfahrt in Leichlingen : Betrunkener Autofahrer rast gegen Hauswand

Die Polizei hatte den Wagen wegen eines defekten Lichts kontrollieren wollen. Der raste jedoch davon. Bei dem Unfall wurde ein 46-jähriger Insasse des Autos schwer verletzt.

Hohen Schaden hat ein mutmaßlich betrunkener Autofahrer in Leichlingen angerichtet. Polizeibeamte waren in der Nacht zu Mittwoch (20. Oktober) auf ihn aufmerksam geworden, weil ein Abblendlicht defekt war. Sie wollten den Fahrer des Audis gegen 0.15 Uhr auf der Opladener Straße anhalten und kontrollieren. Der gab jedoch Gas und raste Richtung Neukirchener Straße davon. Auf der L 294 in Fahrtrichtung Sonne erreichte er nach Angabe der Polizisten, die ihn verfolgten, zeitweise bis zu 150 Stundenkilometer.

Bis zur Ortschaft Kuhle behielt der Audi seine stark überhöhte Geschwindigkeit bei. In Höhe Schneppendahler Weg/Ecke Heider Weg kam das Auto in einer Linkskurve jedoch von der Fahrbahn ab, touchierte die Schutzplanke und prallte daraufhin fast ungebremst in die Hauswand eines Einfamilienhauses.

Die Insassen, zwei Männer, sprangen aus dem Fahrzeug und flüchteten zu Fuß in Richtung Kippekofen. Die Beamten konnten einen von ihnen schnappen. Er hatte sich bei dem Unfall verletzt und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 46-Jährige aus Sankt Augustin gab an, lediglich der Beifahrer gewesen zu sein. Der eigentliche Fahrer des Audi sei alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen.

  • Verfolgungsjagd über A40 : Leitplanke stoppt mutmaßlich Betrunkenen
  • Ein 22-Jähriger flüchtete vor der Polizei,
    Drogenfahrt ohne Führerschein : Verfolgungsjagd in Neuss - 22-Jähriger flüchtet vor Polizei
  • Ein Rettungswagen fuhr den Duisburger vorsorglich
    Langenfeld Unfall: Vorfahrt missachtet : LKW-Fahrer erleidet bei Unfall Schock

Im Innenraum des nicht zugelassenen und nicht versicherten Wagens fanden die Beamten zudem diverse Werkzeuge und leere Bierflaschen. Der Pkw wurde vor Ort beschlagnahmt.

Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zu dem zweiten Mann dauern an.

(sug)