Leichlingen: Unwetter - Kleinflugzeug landet auf dem Acker

Leichlingen: Unwetter - Kleinflugzeug landet auf dem Acker

Ein Berliner Pilot hat gestern wegen des Gewitters eine kontrollierte Sicherheitslandung gemacht.

Stürmisch endete gestern der Flug zweier Berliner über den Rheinisch-Bergischen Kreis. Die beiden waren in einem Kleinflugzeug in der Luft, als nachmittags ein heftiges Gewitter aufkam. Weil der Pilot wegen des Regens keine gute Sicht mehr hatte und ihm der Sturm zu heftig wurde, entschloss er sich, das Flugzeug auf einem Acker zwischen Höhscheid und Altenbach zu landen.

Gegen 15.30 Uhr wurde die Feuerwehr Leichlingen alarmiert. Zuerst hieß es, ein Segelflugzeug habe auf einer Wiese in der Nähe eines Wohngebiets notlanden müssen. "Das war aber zum Glück nicht der Fall", sagt Einsatzleiter Björn Heitmann von der Feuerwehr Leichlingen. "Die Landung verlief kontrolliert." Der Pilot schaffte es sogar, das Flugzeug genau in den Furchen abzusetzen. Beiden Insassen ging es nach der Acker-Landung gut. Auch das Kleinflugzeug war nicht beschädigt. Allerdings musste das Flugzeug abtransportiert werden.

Ein Trecker zog das Flugzeug vom Acker. Bei dieser Aktion standen zahlreiche Schaulustige am Feldrand. Besonders die Kinder staunten über das ungewöhnliche Gespann. Danach wurde das Flugzeug mit einem Anhänger weitertransportiert.

(RP)