1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Unfall in Leichlingen: Mann (95) touchiert Kind (6) mit Auto

Leichlingen: Unfall im Montanuskreisel : Mann (95) touchiert Kind (6) mit Auto

Ein Senior soll am Mittwochmorgen ein Kind im Montanuskreisel beim Anfahren mit seinem Wagen leicht berührt haben und vom Unfallort geflüchtet sein. Die Polizei machte ihn ausfindig. Der Führerschein ist vorerst beschlagnahmt.

Mittwochmorgen kam ein Polizist auf Fußstreife am Kreisel Neukirchener/Montanus-/Brückenstraße vorbei, wo sich kurz zuvor ein Unfall ereignet hatte und sich gerade eine Mutter um ihr verletztes Kind kümmerte.

Laut Polizei ereignete sich dies: Das sechsjährige Mädchen war auf einem Kinderroller unterwegs, die Mutter ging ein Stück dahinter. Beide wollten den Fußgängerüberweg in Richtung Montanusstraße überqueren. Sie „befanden sich auf der Verkehrsinsel mittig der Fahrbahn, als sich ein Pkw von der Neukirchener Straße in Richtung Am Hammer näherte. Offenbar hatte der Fahrer eine andere Mutter mit Kind von rechts aus Richtung Montanusstraße kommend gesehen und kurz gestoppt, aber die Sechsjährige übersehen“, meldet die Polizei. Als der Fahrer (95) anfuhr, stieß sein Auto leicht mit dem Kind zusammen. Das wurde laut Behörde nur leicht verletzt.

Das Mädchen lief auf dem Bürgersteig weiter, ließ den Roller auf der Fahrbahn liegen. Der Senior fuhr über den Roller hinweg und entfernte sich vom Unfallort. „Eine Zeugin beobachtete, wie sich der Fahrer dabei noch lautstark in seinem Fahrzeug über das Verhalten des Kindes aufgeregt haben soll“, meldet die Polizei weiter.

  • Ein Motorradpolizist stoppte den 64-Jährigen.
    Mit Höchstgeschwindigkeit in die Kurven : Porsche von Leverkusener Raser beschlagnahmt
  • Die Unfallstelle aus der Drohnenperspektive: Drei
    Nahe Leichlingen-Sonne : Unfall mit zwei Verletzten
  • Auf dem Weg zur Schule wurde
    Unfall in Viersen : Kind stürzt mit Rad, Auto fährt einfach weiter

Mehrere Zeugen hatten das Kennzeichen abgelesen und konnten den Fahrer beschreiben. Die Polizei ermittelte die Adresse. Der Führerschein des 95-Jährigen Leichlinger, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Er muss mit einem Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen, sagt die Polizei.

(LH)