1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Turmfalke beehrt Alten vom Berge in Witzhelden

Hoch über Witzhelden : Turmfalke beehrt Alten vom Berge

Der Nistplatz ist eingenommen. Jetzt sind viele Witzheldener gespannt, was daraus wird.

(LH) Majestätisch sieht er aus. Hat von da oben auch alles im Blick, während er auf der Sonnenterrasse seines Frühjahrswohnsitzes die ersten warmen Sonnenstraheln genießt: Ein Turmfalke hat den Nistplatz hoch oben am Turm des Alten vom Berge für sich in Anspruch genommen. Ein gern gesehener Gast, nicht nur weil er Tauben vertreibt. Denn vor elf Jahren haben der Naturschutzbund (Nabu) Rheinisch-Bergischer Kreis und die Kirchengemeinden Nistplätze für Turmfalken, Schleiereulen und Co. in den Kirchtürmen in Leichlingen und Witzhelden geschaffen. Damals hieß die Aktion „Lebensraum Kirche“. Den Turmfalken kommt das seitdem und immer noch zupass. Denn die Vögel bauen keine eigenen Nester, brauchen hochliegende Nistplätze, damit ihre Eier und Jungtiere besser geschützt sind, hatte der Nabu Rhein-Berg damals erläutert. Aus Platzgründen hatten die Nistkästen außen am Glockenturm aufgehängt werden müssen. Und das Glockengeläut? Scheint den gefiederten Bewohner kein bisschen zu stören. Foto: UM

(LH)