1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Trompete: Neues Gutachten spricht für großen Supermarkt

Leichlingen : Trompete: Neues Gutachten spricht für großen Supermarkt

Während in das Projekt Neue Stadtmitte offenbar Bewegung kommt – die Vorsitzenden der Leichlinger Stadtratsfraktionen sollen am MIttwoch über neue Entwicklungen informiert werden – wächst die Sorge vor einem längeren Stillstand an einem anderen Standort. An der Trompete, wo die Ansiedlung eines Edeka-Supermarkts mit bis zu 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche im Gespräch ist, fühlt sich die zuständige Projektentwicklungsfirma von der Stadt behindert – mit für sie nicht stichhaltigen Argumenten.

Während in das Projekt Neue Stadtmitte offenbar Bewegung kommt — die Vorsitzenden der Leichlinger Stadtratsfraktionen sollen am MIttwoch über neue Entwicklungen informiert werden — wächst die Sorge vor einem längeren Stillstand an einem anderen Standort. An der Trompete, wo die Ansiedlung eines Edeka-Supermarkts mit bis zu 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche im Gespräch ist, fühlt sich die zuständige Projektentwicklungsfirma von der Stadt behindert — mit für sie nicht stichhaltigen Argumenten.

Hans-Werner Schönberg von der Düsseldorfer Ten-Brinke-Gruppe, die das Projekt in die Tat umsetzen möchte, verkündete am Dienstag, ihm liege inzwischen ein neues Gutachten zur Verträglichkeit eines so großen Marktes mit dem Leichlinger Einzelhandel vor. Ergebnis: "Von einer Gefährdung der Innenstadt, wie es die Verwaltung glaubt, kann überhaupt keine Rede sein."

In Auftrag gegeben hatte der Firmenchef die Studie bei der renommierten Kölner BBE-Handelsberatung. Ein von der Stadt in Auftrag gegebenes Gutachten war vor einigen Wochen noch zu einem anderen Schluss gekommen und hatte 1500 Quadratmeter als maximale Verkaufsfläche für den Standort Trompete empfohlen. Die Leichlinger Kommunalpolitiker hatten dennoch die größere Variante mit bis zu 1800 Quadratmetern mehrheitlich befürwortet.

  • Leichlingen : Trompete: Stadtrat gefährdet Fördergelder
  • Leverkusen : Edeka Trompete: CDU kritisiert Gutachten
  • Leichlingen : Edeka Trompete: "Störfeuer" aus Langenfeld

Dennoch sieht sich Projektentwickler Schönberg ausgebremst, obwohl er sich durch das neue Gutachten bestätigt fühlt. Er glaubt auch nicht an die von der Stadt angedeuteten möglichen Konsequenzen durch ein Eingreifen der Bezirksregierung und eine Verzögerung durch die Kölner Behörde. "Mit der haben wir bereits Gespräche geführt, auch mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW hinsichtlich der Verkehrserschließung", sagt Schönberg. Doch gebremst werde er bisher nur durch die Stadt: "Wir hatten im Juni 2010 von der Verwaltung mal ein Zeitfenster bekommen. Jetzt heißt es, das verschiebe sich um mindestens ein Jahr."

(RP)