Leichlingen: Traditionslauf um die Sengbachtalsperre startet zum 42. Mal

Leichlingen : Traditionslauf um die Sengbachtalsperre startet zum 42. Mal

Der TV Witzhelden-Lauftreff lädt für Sonntag, 20. August, zum 42. Talsperrenlauf an der Sengbachtalsperre ein. Seit vier Jahrzehnten treffen sich ganze Läufergenerationen zur Vorbereitung ihres Herbst-Marathons und Halbmarathons im Höhendorf. Der knapp zehn Kilometer lange Rundweg um die idyllische Sengbachtalsperre verläuft auf breiten und verkehrsfreien Naturwegen. Bei den vielen Lichtblicken auf das dunkelgrün schimmernde Wasser fühlt man sich laut Veranstalter "wie im Schwarzwald".

Bekannt ist aber auch, dass die Runde mit einigen Herausforderungen garniert ist. Nicht umsonst gilt derLandschaftslauf als einer der attraktivsten im Lande. Das wissen Naturfreunde und viele Langstreckler zu schätzen, die sich vorbereiten und diesen Lauf in ihrem Plan als "langen Kanten" einplanen.

Vor drei Jahren hat der Lauftreff des TV Witzhelden als Ausrichter daher das Streckenangebot um eine dritte Talsperrenrunde über insgesamt 30,9 Kilometer erweitert. Wer sich unterwegs entscheidet, doch nur zwei Runden zu laufen, wird automatisch für den Halbmarathon gewertet. Der Startschuss für beide Distanzen zusammen fällt um 9 Uhr, wenn die Temperaturen noch angenehm sind.

Kurze Zeit später werden der Jedermannlauf über drei Kilometer (9:10 Uhr), die so genannte Schülermeile (9:35 Uhr) und die eigentliche Sengbachrunde für Läufer und Walker über 11,3 Kilometer (9:55 Uhr) gestartet.

Anmeldungen sowie weitere Informationen sind unter der Internetadresse www.sengenbachlauf.de zu finden.

Übrigens: Im ganzen Rheinland ist der Sengbachlauf für seine besonders herzliche und familiäre Atmosphäre bekannt.

Wie im Vorjahr wird Laufmoderator Jochen Baumhof für gute Laune in seinem "Wohnzimmer" an alter Lauf- und Wirkungsstätte sorgen. Der gebürtige Burscheider hat viele Jahre in Leichlingen gewohnt, war sieben Jahre als Läufer und Trainer im TVW aktiv und hat die Talsperre einige hundert Mal umrundet. Er und das gesamte Orgateam um Magret Knigge und Bernhard Munk hoffen auf perfektes Laufwetter.

(MG)