Leichlingen: Technik-Defekt löste Brand aus

Leichlingen: Technik-Defekt löste Brand aus

Einen Tag nach dem verheerenden Feuer in Kradenpuhl, bei dem das Dachgeschoss eines Wohnhauses völlig und das Obergeschoss weitgehend zerstört wurde, hat die Polizei Brandstiftung bereits klipp und klar ausgeschlossen.

Nach intensiver Spurensuche gehe man davon aus, dass ein technischer Defekt in der Stromverkabelung die Ursache für das Feuer gewesen sein muss. Der Gebäudeschaden wird von den Experten auf mindestens 150 000 Euro geschätzt. Die Beschlagnahme des Hauses wurde inzwischen aufgehoben, so dass die eigentliche Schadensregulierung und die Aufräumarbeiten beginnen können, teilte die Polizei mit.

Bei dem Brand am Dienstagmorgen hatte sich die Familie, die das Haus bewohnt, gerade noch rechtzeitig ins Freie retten können. Eine Autofahrerin, die kurz vor 5 Uhr auf der benachbarten Kreisstraße den Feuerschein bemerkt hatte, war geistesgegenwärtig in die Siedlung eingebogen und hatte Alarm geschlagen. Da hatten sich die Flammen auch schon durch die Zwischendecke bis ins Dachgeschoss gefressen.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE