Leichlingen: Stadtpark sieht aus wie nach Manöver

Leichlingen: Stadtpark sieht aus wie nach Manöver

Nach dem Abbau des Karneval-Festzelts im Alten Stadtpark wird nun das ganze Ausmaß des Schadens sichtbar. Der Rasen ist umgepflügt, es sieht aus wie nach einem Manöver. Veranstalter Rolf Ischerland will sich in Kürze mit dem Bürgermeister treffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

"Einen Termin gibt es noch nicht", sagte Ischerland gestern auf Anfrage. "Im Moment kann man nichts machen, der Boden ist gefroren und muss erst mal trocknen. Wir müssen den Rasen einebnen und neu einsäen", kündigte Ischerland an. Die Wiese werde wieder hergerichtet, sobald die Witterung es zulasse, betonte der Veranstalter.

Wie ein umgepflügter Acker sieht der Rasen im Alten Stadtpark, der im Zuge des Festzelt-Aufbaus zerstört wurde, derzeit aus Foto: Miserius, Uwe

Unterdessen kursiert im sozialen Netzwerk Facebook eine Fotomontage mit Panzern und Soldaten beim Gefecht im Alten Stadtpark. "Ich war erschrocken und habe nach dem Zelt-Abbau ein Foto gemacht", sagte Tobias Unger. Melanie Paul hat das Foto anschließend unter ihre Fittiche genommen und bearbeitet. "Der Rasen sieht aus wie nach einem Bundeswehrmanöver", begründete sie.

  • Leichlingen : Ärger um zerstörten Rasen im Stadtpark

Bürgermeister Ernst Müller sagte gestern auf Anfrage: "Ich gehe davon aus, dass wir in absehbarer Zeit wieder eine dichte grüne Rasenfläche im Stadtpark haben werden."

(wot)
Mehr von RP ONLINE