1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Stadtführungen in Leverkusen beginnen wieder

Corona-Pause vorbei : Stadtführungen beginnen wieder

Nach einer Corona-Pause gibt es wieder Stadtführungen und Fahrradtouren. Der Verein Stadtführung-Leverkusen hat die Zeit des Kontaktverbots genutzt und zahlreiche neue Touren ausgearbeitet. Teilnehmer müssen sich per E-Mail bei ihrem Guide anmelden, damit eine Kontaktliste geführt werden kann.

Bei offenen Führungen ist die Gruppe auf zehn Personen begrenzt. Bei Familienfeiern von Personen, die miteinander verwandt sind, können bis zu 20 Personen teilnehmen. Weiterführende Informationen gibt es auf der  Homepage www.stadtfuehrung-leverkusen.de und nach Anfrage unter kontakt@stadtfuehrung-leverkusen.de oder Telefon: 0214 31491525.

Leben & Arbeiten am Fluss Die Fahrradtour führt von Wiesdorf nach Hitdorf. Termin: Sonntag, 7. Juni,   14 Uhr, Teilnehmerzahl zehn  Personen, Dauer: drei Stunden (etwa 18 km) Treffpunkt: Hinterausgang Bahnhof Leverkusen Mitte, Gebühr: zwölf Euro. Die Route folgt der kanalisierten Dhünn bis zum Neulandpark, der auf einer versiegelten Müllhalde im Rahmen der Landesgartenschau entstanden ist. Der Weg führt weiter über den Bürriger Damm zum Rhein, der ebenfalls um 1900 befestigt wurde. Nach einem Besuch in Bürrig und Rheindorf geht es durch Auenlandschaften weiter nach Hitdorf, dem alten bergischen Hafen. Sie erfahren wie die Menschen früher am Fluss lebten und wie der Deichbau die Stadtentwicklung des heutigen Leverkusens ermöglichte. Durchführung und Anmeldung: Dr. Ellen Lorentz

Parks und öffentliche Gärten Fahrradtour von Park zu Park. Termin: Samstag, 13. Juni, 14 Uhr. Treffpunkt: S-Bahn-Station Chempark / Carl-Duisberg-Straße. Dauer: 2,5 Stunden (zehn Kilometer). Gebühr: zehn Euro. Leverkusen verfügt über eine Vielfalt an über 100 Jahre alte englischen Parks und Grünanlagen. Im Carl-Duisberg-Park befinden sich die wertvollsten Parkskulpturen des Rheinlandes. Die Radtour führt uns in die Welt vor dem ersten Weltkrieg als sich eine ausgeprägte Freizeitkultur für die Erholung und den Sport herausbildete. Die wichtigen Parkanlagen, der Carl-Duisberg-Park mit dem Japanischen Garten,  Stadtpark und Erholungspark sind Zeugnisse der  Wiesdorfer Stadtentwicklung. Die Führung endet am Neulandpark.

(bu)