1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

SPD schlägt Witzheldener „Gasthaus zum Baron“ als Bürgertreff vor

Sozialdemokraten schlagen Witzheldener „Gasthaus zum Baron“ als Variante vor : SPD: Ex-Hotel soll Bürgertreff werden

Es ist der mittlerweile dritte Standort-Vorschlag für die Einrichtung eines Bürgerzentrums in Witzhelden. Die Stadt soll dies prüfen. Sie hatte kürzlich gegenüber der Politik angemerkt, weitere Prüfaufträge verzögerten die neutrale Suche nach einem geeigneten Objekt.

Eine neue Idee, wo und wie in Witzhelden eine Bürgerbegegnungsstätte geschaffen werden könnte, liegt auf dem Tisch. Die SPD-Stadtratsmitglieder Manfred Aust und Yvonne Göckemeyer schlagen im Namen ihrer Fraktion vor zu prüfen, ob das ehemalige Hotel zur Post (später: Gasthaus zum Baron) an der Hauptstraße noch zum Verkauf steht. „Wenn ja, bitten wir um Kontaktaufnahme mit den zuständigen Personen, um dieses Gebäude bei den Überlegungen mitdenken zu können“, schreiben Aust und Göckemeyer an Bürgermeister Frank Steffes.

In dem ehemaligen Hotel und der zugehörigen Gaststätte sei der größte Teil der Anforderungen wie barrierefreier Zugang, Parkplätze oder Konzession nach Kenntnis der Sozialdemokraten schon erfüllt, der Aufwand der restlichen Arbeiten wie die Einrichtung barrierefreier Toiletten hielte sich daher in Grenzen. In der vergangenen Woche hatte sich der Rat dafür ausgesprochen, mit dem Integrierten Handlungskonzept (InHK) für Witzhelden stringent fortzufahren und zeitnah ein Planungsbüro zu beauftragen, das ein Nutzungs- und Raumkonzept inklusive unabhängiger Analyse und Prüfung verschiedener Standorte für eine Begegnungs- und Veranstaltungsstätte erstellen soll.

  • Was wird aus „Zur alten Post“
    Diskussion im Stadtrat : Standort für Witzheldener Bürgertreff weiter unklar
  • Nach Großeinsatz in Düsseldorfer Hotel : Sicherheitsbehörden prüfen mögliche Anschläge auf Gülen-Anhänger
  • Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob die
    Neusser Norden : Verkehrssituation soll sich verbessern

Dieser Vorgehensweise greift die SPD mit ihrer Anfrage offenbar voraus. Das Hotel zur Post ist nach der Gaststätte Zur Alten Post und dem ehemaligen evangelischen Gemeindezentrum der dritte Vorschlag für den Standort eines Bürgerzentrums im Höhendorf. In der vergangenen Ratssitzung hatte die Verwaltung dargelegt, dass weitere Prüfaufträge die unvoreingenommene Suche nach einem Standort im Zuge des InHK für Witzhelden eher verzögern. Nach Informationen unserer Redaktion gibt es Überlegungen, das Hotel- und Gaststättengebäude an einen Investor zu verkaufen, der dort Wohnraum schaffen will.