1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Schmierereien an Marly-Brücke: „Pate“ hat’s übermalt

Ralf Marczinski : Schmierereien an Marly-Brücke: „Pate“ hat’s übermalt

Ausgerechnet am Geburtstag von Malermeister Ralf Marczinski besprühten Unbekannte die Brücke. Der Leichlinger zögerte jedoch nicht lang.

() Vor fünf Jahren sah Ralf Marczinski mögliche Graffiti an der Marly-Brücke bereits „sportlich: Ich habe einen langen Atem und viel Farbe.“ Damals hatte der Leichlinger Malermeister gerade damit begonnen, das optisch deutlich in die Jahre gekommene Bauwerk ehrenamtlich zu streichen.

Ein halbes Jahrzehnt später, im November 2020, hat sich seine Meinung nicht geändert, und dass, obwohl die Schmierfinken sich ausgerechnet seinen Geburtstag für ihren „Buchstaben-Mix“ (siehe Foto) ausgesucht hatten. „Peter von Bartnitzke, unser ‚Hausmeister’ in der Brückenstraße, hat mich einen Tag später auf die Bemalung hingewiesen, um mir zu meinem Festtag keine schlechten Nachrichten zu überbringen“, sagt Marczinski und lacht. „Das war natürlich sehr nett von ihm.“

Der Handwerker, der die Brücke mit der finanziellen Unterstützung seiner Lebensgefährtin und „Grillmeister“-Inhaberin Andrea Wüstefeld streichen konnte, hat auch nach den jüngsten Schmierereien nicht lange gezögert: Keine 48 Stunden nach der Aktion war von den Buchstaben nichts mehr zu sehen, die Farbe vielmehr fast schon trocken.

Im Internet bedankte sich ein Nutzer der öffentlichen Gruppe „Leichlingen Info & offenes Forum“  für die rasche Reaktion: „Ein großes Danke an den Anstreicher, der so schnell und unbürokratisch die Schmierereien an unserer schönen Brücke beseitigt hat“, ließ er wissen; 188 Nutzer gaben dem Beitrag einen „Daumen hoch“, sprich unterstützen seine Aussage. 24 weitere nutzten das Forum, um sich ihrerseits bei dem Maler zu bedanken: „Super, lieber Ralf“ schrieben sie.

(afri)