1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Schilddrüsen-Selbsthilfegruppe klärt über Mini-Organ auf

Leichlingen : Schilddrüsen-Selbsthilfegruppe klärt über Mini-Organ auf

Starkes Schwitzen, drastische Gewichtszu- oder abnahme, Schwindelattacken, Nervosität, Depressionen oder erhöhter Blutdruck: Jeder dritte Deutsche leidet unter einer Fehlfunktion der Schilddrüse.

Um über das kleine Organ, das sich unterhalb des Kehlkopfes befindet und die Form eines Schmetterlings hat, zu informieren, hat die Schilddrüsen-Selbsthilfegruppe Leichlingen, Leverkusen und Umgebung jetzt zu einer Sprechstunde in die Praxis Jörg Küpper, in der Brückenstraße eingeladen. "Ärzte haben oft nicht die Zeit, die Patienten umfassend aufzuklären", sagt Manuela Kuniewicz, Leiterin der Selbsthilfegruppe. "In der Sprechstunde soll das Hand in Hand gehen", sagt die 41-Jährige, die vor 17 Jahren an Schilddrüsenkrebs erkrankte und die Krankheit inzwischen überwunden hat.

Auch Hanswalter (77) und Lida (73) Rehberg sind zur offenen Sprechstunde gekommen. "1998 wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt", sagt Hanswalter Rehberg. "Seitdem bin ich auf Medikamente angewiesen."

Wer seine Tabletten regelmäßig einnimmt, kann dennoch ein ganz normales Leben führen. "Im Moment spielt aber mein Blutdruck nicht mit. Ich wollte einfach mal eine zweite Meinung einholen", begründet der 77-Jährige seinen Besuch in der offenen Sprechstunde. Dort werden Patienten nicht nur beraten — sie können auch kostenlos eine Ultraschalluntersuchung durchführen lassen.

"Mit dieser können viele strukturelle Veränderungen des Organs erfasst werden, um mit der genauen Diagnose einen Therapieplan festzulegen", erläutert Kuniewicz.

(wot)