Ferienangebote im Kreis Ferienkalender ab sofort nur noch digital

Rhein-Berg · Der neue digitale Kalender ersetzt den gedruckten und vereint alle Ferienangebote der kommunalen Jugendverbände und freien Träger der Jugendhilfe.

Im Februar kann man schonmal auf die Osterferien schielen.

Im Februar kann man schonmal auf die Osterferien schielen.

Foto: dpa/Ina Fassbender

Viele Familien kennen den Ferienkalender der Jugendämter im Rheinisch-Bergischen Kreis bereits. Seit Jahren bietet er einen Überblick über das Ferienprogramm der Jugendverbände und anderer anerkannter Träger der Jugendhilfe. Nun wird es den Kalender nicht mehr in gedruckter Form geben. Das Amt für Familie und Jugend setzt für die kommunalen Jugendämter einen neuen digitalen Ferienkalender ein.

„Feripro“ heißt die Software für Ferienprogramme, über die Ferienangebote an Ostern, im Sommer und im Herbst sowie das traditionelle Zeltlager oder andere Ferienmaßnahmen ab sofort einheitlich beworben werden. Mit dem neuen digitalen Ferienkalender möchten die Jugendämter im Kreis noch mehr Menschen erreichen und Familien die Angebote näherbringen.

Die große Bandbreite halte für jeden Geschmack ein passendes Freizeitangebot bereit, verspricht der Kreis. Ferienfahrten, Stadtranderholungen oder Aktionen in den Ferien richten sich an alle Kinder und Jugendlichen von sechs bis 21 Jahren. Welches Angebot für welche Altersgruppe bestimmt ist, und ob es sich für Menschen mit Behinderung eignet, können Interessierte durch die Filterfunktion herausfinden. Entsprechende Symbole dienen der Orientierung, so sind inklusive Angebote zum Beispiel mit einem Rollstuhl markiert.

Die meisten Ferienangebote sind vergünstigt und werden durch die Jugendhilfe bezuschusst. Aktionen oder Stadtranderholungen sind zum Teil kostenlos. „So können alle interessierten Kinder und Jugendlichen an einem der Angebote teilnehmen und mit Gleichaltrigen in einer Gruppe Neues lernen und erleben“ lädt der Kreis ein. Alle Ferienangebote werden durch geschulte Betreuungskräfte begleitet.

Das Ferienprogramm kann unter www.rbk.feripro.de aufgerufen werden.

Fragen zum neuen Ferienkalender beantwortet das Amt für Familie und Jugend des Rheinisch-Bergischen Kreises unter kinderjugendfoerderung@rbk-online.de oder telefonisch unter 02202 136788.

(tpp)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort