1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

RHein-Berg: Kfz-Anmeldung ab Sommer auch online möglich

Rheinisch-Bergischer Kreis arbeitet an Detailfragen : Kfz-Anmeldung bald auch online möglich

Landrat Stephan Santelmann stellt einen Start des „i-Kfz-Verfahrens“ für Mitte des Jahres in Aussicht. Unterdessen gibt es einen Zeitplan für die Sportanlagen-Sanierung in Leichlingen. Und auch in das Thema L 359-Erneuerung kommt Bewegung.

Im Rheinisch-Bergischen Kreis (RBK) könnte es noch in diesem Jahr möglich werden, Fahrzeuge online zuzulassen. Das geht aus einem Schreiben von RBK-Landrat Stephan Santelmann an Bürgermeister Frank Steffes hervor. Angefragt hatte die Leichlinger SPD – nachdem die Stadt Leverkusen entsprechende Pläne für ihre Zulassungsstelle bekannt gegeben hatte. Der Grundstock für das sogenannte i-Kfz-Verfahren sei nun auch für Rhein-Berg gelegt, aktuell befinde man sich bei diesem Thema aber noch in der Klärung von Detailfragen, teilte Santelmann mit. „Wir hoffen aber, möglichst Mitte des Jahres an den Start gehen zu können“, berichtet der Landrat.

Auch zu einer Anfrage der Leichlinger CDU hat die Verwaltung jüngst Stellung genommen. Dabei geht es den Christdemokraten um die Situation des Sportzentrums Balker Aue nach der Hochwasserkatastrophe 2021. „Wir machen uns Sorgen um den Sport in unserer Stadt, der nicht nur eine gesundheitsförderliche, sondern auch gesellschaftlich verbindende Wirkung hat“, schrieben Maurice Winter, Kevin Knoll und Anita Richter damals.

  • Das Sportstudio Just fit an der
    Hoher Bedarf gerade für Kinder unter drei Jahren : Kommt vierte neue Kita für Leichlingen?
  • In Leichlingen sind zurzeit 316 Menschen
    Corona aktuell : Inzidenz in Rhein-Berg liegt bei 762,9
  • Regelmäßige Tests auch in Kitas sollen
    Mit Lolli-Test : Stadt führt PCR-Pooltestungen in allen Kitas ein

Die Antwort der Stadtverwaltung: Die Kunststoffflächen der Kampfbahn, die bereits grob vorgesäubert und nutzbar sind, werden im Frühjahr einer Feinreinigung unterzogen. Auf dem Rasenplatz soll ebenfalls ab Frühjahr wieder Sport getrieben werden können. Die Beregnungsanlage muss jedoch erneuert werden, die Sanierung ist für dieses Jahr geplant. Die Flutlichtanlage der Kampfanlage hat wieder Strom, die Reparatur erfolgt noch im Januar. Beim Kunstrasen müssen der Teppich und der elastische Unterbau erneuert werden. Die Vergabe sollte noch im vorigen Jahr geschehen: Ausführung planmäßig im April/Mai. In diesem Zuge ist vorgesehen, sowohl den Ballfangzaun zu reparieren als auch Tore in höherer Qualität zu beschaffen.

Die Flutlichtanlage Kunstrasen/Werferwiese wird im Frühjahr voraussichtlich komplett erneuert und auf LED umgestellt werden. In diesem Jahr ist außerdem die Neuanschaffung der Hochsprunganlage geplant. Im Übrigen, so teilt es das Amt für Gebäudewirtschaft mit, hätten die Schäden im Sportzentrum keine Auswirkungen auf den geplanten Bau der neuen Sporthalle und Kita in der Balker Aue. Als Rückschluss aus der Überflutung der Flächen sei aber geplant, den Fußboden der neuen Halle rund 45 Zentimeter über dem jetzigen Niveau der Baufläche zu legen.

Auch bei einem Thema, das besonders der Bürgerliste Witzhelden Leichlingen (BWL) schon länger unter den Nägeln brennt, könnte in diesem Jahr Bewegung kommen. Die BWL stellte bereits mehrfach den Antrag, die Sanierung der Landstraße 359 von Herscheid bis Oberbüscherhof inklusive Fuß/Radweg voranzutreiben. „Jetzt hat man endlich entschieden, in diesem Jahr die Grundsanierung durchzuführen“, schreiben Franz Jung und Martin Steinhäuser an den Bürgermeister und fragen nach Details. Eine Antwort haben sie noch nicht erhalten, obwohl nach ihren Informationen die großen Straßen in Leichlingen begutachtet sind und die L359 für marode befunden wurde.