1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Rhein-Berg: Astrazeneca-Termine jetzt für über 60-Jährige

Corona aktuell in Rhein-Berg : Astrazeneca-Termine jetzt für über 60-Jährige

Mehr als 65.000 Menschen in Rhein-Berg dürfen am Osterwochenende eine Impfung in Bergisch Gladbach buchen. Ab Dienstag auch Bürger des Jahrgangs 1941.

Frauen und Männer ab 60 Jahren im Rheinisch-Bergischen Kreis haben zwischen Samstag, 3. April, und Montag, 5. April, die Chance, Astrazeneca-Impftermine in Bergisch Gladbach zu buchen, teilt die Kreisverwaltung mit. Hierfür liefere das NRW-Gesundheitsministerium bis zum 18. April 7390 Impfdosen.

Buchbar seien die Termine ausschließlich über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein unter Telefon 0800 116 117 01 sowie online unter www.116117.de. Angesichts von mehr als 65.000 Berechtigten könne eine Überlastung des Buchungssystems nicht ausgeschlossen werden. Anrufe beim Bürgertelefon der Kreisverwaltung, im Gesundheitsamt oder auch bei den Stadtverwaltungen seien zwecklos, da diese Ämter keinen Einfluss auf die Terminvergabe hätten.

„An allen Ostertagen bleiben die Türen im Impfzentrum in der Rhein-Berg-Galerie in Bergisch Gladbach wie bisher von 8 bis 19 Uhr geöffnet“, heißt es vom Kreis. Bis Ostermontag könnten über 1100 Impfungen am Tag durchgeführt werden. Erwartet werden neben den Menschen über 80 Jahren sowie chronisch Kranken, für die Biontech-Impfstoff bereitliegt, jetzt auch über 60 Jährige, die einen Impftermin von der Kassenärztlichen Vereinigung erhalten haben und mit Astrazeneca geimpft werden.

  • Die Stadt informiert darüber, dass für
    Astrazeneca-Impfung in Mönchengladbach : Kurzfristige Impftermine für Über-60-Jährige
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich am
    Berechtigte, Nummern, Zeiten : So bekommen Über-60-Jährige in NRW einen Astrazeneca-Termin
  • Im Impfzentrum sind zusätzliche Termine für
    Impfzentrum in Düsseldorf : 16.000 Astrazeneca-Impftermine für über 60-Jährige

Ab Dienstag, 6. April, könnten Senioren des Jahrgangs 1941 Impftermine vereinbaren. Auch dies sei nur über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung möglich. „Jeder von ihnen hat die Möglichkeit, seinen Lebenspartner unabhängig von dessen Alter ebenfalls zum Impfen anzumelden“, so der Kreis. „Eine Option, die ab Dienstag auch für alle ab 80-Jährigen gilt, die noch keinen Termin vereinbart hatten.“

(sug)