1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Rhein-Berg 20 neue Auszubildende bei der Kreisverwaltung

Leichlingen: Start ins Berufsleben : 20 neue Auszubildende bei der Kreisverwaltung

14 junge Frauen und sechs junge Männer starten in diesem Jahr eine Lehre beim Rheinisch-Bergischen Kreis. Die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsjahrgang ab 2021 endet am 30. September.

Landrat Stephan Santelmann und Kreisdirektor Erik Werdel begrüßten jetzt die 20 Auszubildenden im Kreishaus in Bergisch Gladbach. „Die aktuelle Corona-Lage bringt für junge Menschen viele Herausforderungen und auch Unsicherheiten mit sich“, sagte Santelmann und zeigte sich überzeugt: „Die Ausbildung beim Rheinisch-Bergischen Kreis bietet ein ausgezeichnetes Fundament für Ihren beruflichen Weg.“

Von den 20 beginnen acht eine Ausbildung zu Kreisinspektoren, sieben zu Verwaltungswirten und fünf zu Verwaltungsfachangestellten. In zwei Einführungswochen lernen die jungen Leute die vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Kreisverwaltung kennen: von Landschaftsschutz mit Besichtigung der Grube Cox über die Vorstellung der verschiedenen Dezernate und Ämter bis zum Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz beim Kreis. Natürlich sind auch das Corona-Virus und die damit einhergehenden Infektionsschutzmaßnahmen Themen der Einführungsveranstaltung. Ergänzt wird das Programm durch eine Tour nach Lindlar zum „Metabolon“-Gelände.

Die 16 Auszubildenden der Kommunen, zwei davon in Leichlingen, konnten laut Kreisverwaltung aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht im Kreishaus begrüßt werden.

Noch bis zum 30. September können sich Interessierte für eine Ausbildung beim Rheinisch-Bergischen Kreis im nächsten Jahr bewerben. Er bietet für 2021 Ausbildungen zum Kreisinspektor mit Abschluss Bachelor of Laws, zum Verwaltungsfachangestellten, zum Verwaltungswirt und zum Vermessungstechniker an.

Weitere Informationen gibt es bei der Kreisverwaltung unter: www.nicebeimkreis.de