Kommunalpolitik: Rat beschleunigt Etatberatungen in Leichlingen

Kommunalpolitik: Rat beschleunigt Etatberatungen in Leichlingen

Endlose Fachausschuss-Sitzungen, in denen nach der normalen Tagesordnung mindestens noch eine oder zwei Stunden über das Produktbuch des städtischen Etats und die einzelnen Posten diskutiert wird - so etwas soll in Leichlingen jetzt der Vergangenheit angehören.

Die Stadt geht bei der Besprechung des aktuellen Haushalts neue Wege. In zwei Sondersitzungen (am heutigen Dienstag und am Donnerstag) werden die Fachberatungen für die verschiedenen Gremien gebündelt. Jeder Ausschuss erhält eine Stunde Beratungszeit. Danach folgt nur noch der Haupt-und Finanzausschuss sowie die Ratssitzung, in der dann Nägel mit Köpfen gemacht werden können.

Bürgermeister Frank Steffes zeigte sich im Gespräch zuversichtlich, dass das neue System funktioniere. Die Grünen hätten beispielsweise schon frühzeitig eine Liste übersandt, in der ihre Wünsche und Änderungs-Forderungen für einzelne Punkte aufgeführt seien. "Das erspart Kämmerer Thomas Knabbe und seinem Team, letztlich aber auch uns allen eine Menge Zeit und sorgt für die Konzentration auf das Wesentliche", ist der Stadtchef überzeugt.

Den Auftakt macht heute um 17 Uhr der Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung (ASW), um 18 Uhr beginnt der Bezirksausschuss Witzhelden - und für 19 Uhr ist der Infrastruktur, Verkehrs- und Betriebsausschuss vorgesehen.

Am Donnerstag folgen dann noch Der Jugendhilfeausschuss, der Ausschuss für Bildung und Sport (ABS) sowie der Ausschuss für Strategie, Kultur und Soziales (SKS). Sitzungsort ist jeweils der große Saal im Leichlinger Rathaus.

(RP)