1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Premiere beim 45. Sengbach-Lauf: Erstmals findet er virtuell statt

Witzhelden : Premiere beim 45. Sengbach-Talsperrenlauf

Der TV Witzhelden bietet wegen Corona erstmals den Lauf virtuell an, den jeder alleine absolvieren kann. Für alle, die den Originalweg gehen oder laufen, schildert der Verein die Strecke rund um die Talsperre aus.

Der Sengbach-Talsperrenlauf hat Tradition – in diesem Jahr kommt eine  neue hinzu: Die 45. Ausgabe des Wettbewerbs wird wegen der Corona-Einschränkungen als virtueller Lauf angeboten. „Der Verein möchte alle Läufer und Walker motivieren, das Training nicht zu vernachlässigen“, betont der ausrichtende TV Witzhelden.

Das heißt: In der Zeit  vom 15. bis 31. August kann jeder einen persönlichen Sengbachlauf absolvieren. Streckenlänge? Frei wählbar. Ob die eigene Hausstrecke oder einmal um den Häuserblock, ob im Wald nebenan oder doch die Sengbachrunde, spielt keine Rolle, aber, „es wäre super, wenn die Streckenangebote von drei Kilometern, 11,3 Kilometern, Halbmarathon oder Dreiviertelmarathon (30,9 Kilometer) erreicht werden“, wünschen sich die Organisatoren. „Natürlich werden auch frei gewählte Distanzen oder Kilometer auf dem Laufband gewertet.“ Gelaufen oder gewalkt wird allein oder mit mehreren mit dem nötigen Corona-Sicherheitsabstand.

Wer mitmacht, zahlt eine Teilnehmergebühr von mindestens  6,50 Euro. Zur Belohnung gibt es „unsere schöne Medaille und eine Online-Urkunde“. Angemeldet habe sich bereits 190 Teilnehmer. Deshalb wird das Orga-Team an der Talsperre Hinweisschilder zum Streckenverlauf anbringen für all die, die die Originalstrecke laufen möchten. Start und Ziel werden besonders gekennzeichnet.

Anmeldemöglichkeiten und weitere Infos gibt es über die Website www.sengbachlauf.de.

(LH)