1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Post von Radikal-Islamisten

Leichlingen : Post von Radikal-Islamisten

In Leichlingen sind flugblattähnliche Schreiben des radikalislamischen Vereins "Einladung zum Paradies" aufgetaucht. Wieviele Haushalte die Botschaften erhalten haben, ist noch unklar.

Die Schreiben sind etwa postkartengroß. Auf der Vorderseite befindet sich ein Motiv mit Himmel, Strand, Meer und Inselchen, auf der Rückseite ein schwarz eingerahmter Text, der sich mit dem Sinn des Lebens, dem Leben nach dem Tod, dem Glauben an Gott und der Glückseligkeit im Diesseits und Jenseits beschäftigt.

"Wir stellen Ihnen den Schlüssel vor, der Ihr Leben zum Positiven verändern kann", verheißt der Absender, der salafistische, radikalislamische Verein "Einladung zum Paradies", und gibt zwei Adressen an, die auf Internetseiten mit Videobotschaften verweisen.

"Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bitten den liebevollen Gott, uns den ewigen Frieden zu verschaffen!", heißt es abschließend.

Unter Beobachtung

Eine Familie Am Schraffenberg fand die "Post" des Vereins, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird, vor wenigen Tagen in ihrem Briefkasten und machte unsere Zeitung darauf aufmerksam. Wieviele andere Haushalte in der Blütenstadt die Schreiben erhalten haben, ist zurzeit unklar. Die Polizei Köln und der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz äußerten sich gestern auf Anfrage unserer Zeitung noch nicht zu dem Thema.

Der salafistische Verein "Einladung zum Paradies" hatte in den vergangenen Monaten immer wieder für Schlagzeilen gesorgt, weil er in Mönchengladbach ein Islamzentrum aufbauen möchte. Erst in der vergangenen Woche hatte die Stadt Mönchengladbach erneut Bauanträge der Salafisten zurückgewiesen.

Hier geht es zur Infostrecke: Das fordern die Mönchengladbacher Salafisten von Ehefrauen

(RP)