1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Pilzexperte aus Leichlingen bekommt Ehrenpreis

Der Pilzexperte aus Leichlingen gibt sein Wissen gerne weiter : Medaillen und Ehrenpreis für Marseille

Pilzzüchter Peter Marseille aus Bergerhof ist einmal mehr hochdekoriert von einer Bundesgartenschau zurückgekehrt. Demnächst ist er auf Weihnachtsmärkten mit seinem Stand präsent.

Vor zehn Jahren war er zum ersten Mal auf einer Bundesgartenschau (Buga) dabei, damals in Koblenz. Gefühlt so gut wie in jedem Jahr wurde der Leichlinger Pilzzüchter Peter Marseille seither für seine herausragenden Präsentationen und Lehrstücke über die Welt der Pilze ausgezeichnet. So auch in diesem Jahr bei der Buga in Erfurt. Mit sechs Goldmedaillen, zweimal Silber und dem Ehrenpreis des Landesverbandes Gartenbau Thüringen ist Marseille heimgekehrt. Die Besucher des Herbstmarktes auf Schloss Eicherhof konnten seine Leidenschaft für Pilze am vergangenen Wochenende bereits wieder live miterleben.

„Das Interesse der Menschen an Pilzen ist groß. Sie wollen nicht nur wissen, wie man sie züchtet, sondern stellen auch ganz viele andere Fragen“, sagt Marseille über seine Erfahrungen bei der Bundesgartenschau, aber auch auf kleineren Veranstaltungen und Märkten. Gerade für Vegetarier scheinen Pilze das perfekte Nahrungsmittel zu sein: In Champignons ist besonders viel Vitamin D, in fast allen Pilzen auch Vitamin B. Der Shiitake senkt den Cholesterinspiegel und selbst gegen Krebs scheinen Pilze eine Wunderwaffe zu sein. „An der Uniklinik Wuppertal wird erforscht, inwieweit sie gegen Brust -und Bauchspeicheldrüsenkrebs helfen könnten“, berichtet Peter Marseille.

  • Susanne Herzog (52, r.) lässt sich
    2G-Regel in Düsseldorf : So finden die Besucher die 2G-Einlassbändchen auf den Weihnachtsmärkten
  • Belebt waren die Einkaufsstraßen am Wochenende,
    Ansturm ist ausgeblieben : Corona bremst den Einkaufstrubel in Düsseldorf
  • Der Handelsverband warnt davor, weitere Einschränkungen
    Corona-Lage : 62 Prozent der Deutschen für 2G im Einzelhandel

Solche und viele interessante Dinge mehr erzählt der Leichlinger mit solcher Begeisterung, dass er die Zuhörer sofort in ihren Bann zieht. Auf der Bundesgartenschau in Erfurt hatte er nicht nur eine Pilzausstellung auf dem dortigen Petersberg, sondern auch in der Blumenhalle im Egapark. Zwischenzeitlich gab es im Internet sogar einen Livestream von der Buga mit dem vielsagenden Titel „Unterwegs mit Pilz-Peter“. Außerdem hat er etliche Vorträge im Buga-Klassenzimmer über seine Lieblingsgewächse gehalten. Dafür erhielt er schließlich auch die zahlreichen Auszeichnungen in Erfurt. „Ich habe einfach Spaß, anderen etwas beizubringen“, erklärt Peter Marseille sein über das „normale“ Maß deutlich hinausgehendes Engagement. Vor acht Jahren wurde er deshalb auch zum Pilzbotschafter des Bundes Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer ernannt.

Überhaupt ist Peter Marseille bis in höchste Kreise offenbar kein Unbekannter mehr in Deutschland. Bei der Bundesgartenschau im Jahr 2015 in der Stadt Brandenburg traf er den damaligen Bundesaußenminister und heutigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. „Er ist erst an mir vorbeigegangen, dann noch einmal zurückgekommen und hat dann zu mir gesagt „Sie kenne ich“, erinnert sich Marseille. Woher er dem Politiker bekannt war, weiß er bis heute nicht. Aber da er auch schon zu Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel war, ist alles möglich.

Auch in nächster Zeit ist er mit seinem kleinen Pilzstand zum Schlemmen und Schauen wieder unterwegs — schon in wenigen Wochen zum Beispiel auf diversen Weihnachtsmärkten. Wer mehr über Marseilles Pilze erfahren möchte, kann außerdem in Gruppen ab zehn Personen eine Führung durch die Pilzzucht in Bergerhof buchen.