Närrisches Treiben im Hochsommer beim Sommerjeck in Leichlingen

Sommerjeck : Närrisches Treiben im Hochsommer

Sommerjeck heißt die Veranstaltung, die seit sechs Jahren Karnevalsstimmung im Juni verbreitet. Am Wochenende war es wieder soweit.

Als kleines Intermezzo bis zum Beginn der Narrenzeit feierten am Samstag 300 Besucher ein sommerliches Fastelovend in der Blütenstadt. Beim diesjährigen Sommerjeck präsentierten und empfahlen sich Künstler für die kommende Session. Auch das Kölsch-Langenfelder Duo „De Schlofmütze“, die in der kommenden Session das Kölner Mottolied singen werden, waren dabei.

Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstagnachmittag bei warmen, sommerlichen Temperaturen im Frese-Park: Auf der kleinen Bühne wechselten sich die rund zehn Künstler, Tanzscorps und Redner ab und bescherten den Besuchern aus der Region ein sommerliches „Fastelovendsjeföhl“. Hans Hülsberg vom Leichlinger Prinzenclub hatte die Moderation übernommen und führte durch den geselligen Nachmittag, dem Mitglieder diverser Karnevalsvereine aus Leichlingen, Solingen, Langenfeld und sogar aus Köln beiwohnten. „Wir haben in diesem Jahr 15 verschiedene Karnevalsvereine auf dem Platz und sind mit der Resonanz sehr zufrieden“, bemerkte der Organisator.

Da Karneval offiziell nicht im Sommer gefeiert werden darf, erklärte Hülsbeck vor der Bühne, hätten die gewitzten Narren und Karnevalskünstler der „Joker Colonia“ vor einigen Jahren die Idee von Sommerjeck entwickelt. In Leichlingen wird das närrische Treiben zum Sommeranfang seit sechs Jahren zelebriert.

Die Initiatoren ließen es sich nicht nehmen in der Blütenstadt aufzutreten, ebenso wenig wie „De Schlofmütze“, ein junges Duo, dass in der kommenden Session das Kölner Mottolied aus der Feder des Karnevalistischen Urgesteins Marie-Luise Nikuta singen wird.

„Das ist schon was Besonderes für uns“, gestand Rainer Buch. Der 47-jährige Kölner ist seit vielen Jahrzehnten als Solo-Künstler im Karneval und aus Mallorca unterwegs, ebenso wie Ralf Heeg. Beide lernten sich vor wenigen Jahren auf einer Veranstaltung kennen. Die Idee, als Duo die Bühnen zu stürmen, „kam von unseren Frauen“, bemerkte Buch. Weil es zwischen den närrischen Herren gut harmonierte, bilden sie seit Dezember 2017 das Duo „De Schlofmütze“. „Als Solokünstler hat es man recht schwer Auftritte im Karneval zu bekommen, da sind Duos und Bands eher gefragt“, erklärte Buch.

Umso glücklicher waren sie, als sie von Nikuta ausgewählt wurden, um das nächste Mottolied zu singen. „Sie wollte diesmal dem Nachwuchs eine Chance geben und wir sind sehr dankbar dafür.“ Im August wird das neue Lied vorgestellt. Dazwischen einen Auftritt in der Blütenstadt zu absolvieren, eine willkommene Abwechslung für das Duo: „Für uns ist das Sommerjeck in Leichlingen ein weiteres Highlight im Terminkalender.“

Mehr von RP ONLINE