1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Mit 15 quer durch Europa getanzt

Leichlingen : Mit 15 quer durch Europa getanzt

Bei der Tanzshow Gym 2010 hat Jan Janzen die Zuschauer in Leichlingen begeistert. Inzwischen ist der 15-Jährige auf dem Weg an die Spitze. Er zog zeitweise sogar nach Dänemark und führte dort mit seiner Partnerin die Rangliste an.

An anspruchsvollen Zielen mangelt es Jan Janzen nicht: Schon in wenigen Jahren will der 15-jährige Leichlinger Weltmeister im Paartanz werden. Etwas kurzfristiger würde dem Schüler im kommenden September auch schon der Titel des Deutschen Meisters im Standardtanz genügen.

Beseitigen muss Janzen bis dahin allerdings noch ein kleines Handicap: Ihm fehlt derzeit eine Tanzpartnerin, mit der er seine ehrgeizigen Ziele verfolgen kann. Doch der Tänzer ist sich sicher: "Das Problem werde ich bald lösen, ich stehe mit mehreren Mädchen in Kontakt."

In Leichlingen bekannt geworden ist der Schüler des Gymnasiums vor anderthalb Jahren bei der spektakulären Musik- und Tanzshow Gym 2010 unter der Leitung von Klaus Worms. Dort begeisterte er mit seiner damaligen Tanzpartnerin Elisabeth Wormsbecher auch jene Zuschauer, die Paartanz bis dahin — vorsichtig formuliert — für einen 14-jährigen Jungen eher ungewöhnlich fanden.

Tanzpartnerin übers Internet

Danach hat ihn seine Tanzleidenschaft weit herumgeführt. Mit seinen Eltern zog er zunächst nach Dortmund, um mit Elisabeth beim dortigen Tanzsportclub zu trainieren. Doch die Partnerschaft hielt nicht. "Wir sind von Grund auf verschieden. Deshalb haben wir uns getrennt, sind aber immer noch befreundet", erklärt Janzen die Entscheidung, andere Wege zu gehen.

  • Herbert Reul
    Landtagswahl 2022 im Rheinisch-Bergischen Kreis : Reul muss sich CDU-interner Konkurrenz im Heimatwahlkreis stellen
  • Die Gartenstraße in Leichlingen ist auch
    Ware zerstört, Sanierung nötig : Flutfolgen stürzen Händler in Leichlingen in Existenznot
  • Hinweisschild an einem Wahllokal (Symbolbild)
    Vorfall in Bergheim am Sonntag : 21-Jährige wird wegen Kopftuch in Wahllokal abgewiesen

Und die führten ihn Anfang 2012 nach Dänemark. Über ein Tanz-Internetportal hatte er eine neue Partnerin gefunden: Maria-Louise Hougesen aus Kopenhagen, bei deren Familie er sogar wohnen und zur Schule gehen konnte. Der Einsatz fern der Heimat sollte sich bezahlt machen: In wenigen Monaten bestritten die beiden etliche internationale Turniere für Junioren II-Paare in Dänemark, Großbritannien und Russland. Die dänische Rangliste führte sie sowohl bei Standard- als auch Latein-Tänzen auf Platz eins. Auch von den zehn Paaren, die beide Tanzrichtungen beherrschen, waren sie das beste.

Doch von Maria-Louise hat sich Jan mittlerweile getrennt, vielleicht auch ein wenig dem Heimweh geschuldet. Seit vergangener Woche ist er wieder in Leichlingen. "Ich bin so froh, dass er zuhause ist", sagt seine Mutter Tatjana Braun erleichtert:"Die Zeit ohne ihn war eine Katastrophe."

Derzeit trainiert Jan noch alleine, vor allem an Beintechnik, Arm- und Körperhaltung. Mit einigen Mädchen hatte er aber bereits Probetrainings. "Ich wünsche mir eine Tanzpartnerin, die zugleich eine Freundin ist, mit der ich auch mal ins Kino gehen kann", beschreibt Jan seine Suche. "Sie soll sehr fleißig und hart trainieren, aber auch keine Spaßbremse sein."

Immerhin würden beide acht Mal pro Woche zusammen trainieren. Wenn die Partnerin von weiter her käme, wäre Jans Familie sogar bereit, sie bei sich aufzunehmen. Und wer weiß, vielleicht führt Jan mit seiner nächsten Partnerin schon bald die deutschen Ranglisten an.

(inbo)