1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Linie 255 passt sich den Bahnzeiten an

Leichlingen : Linie 255 passt sich den Bahnzeiten an

Immer wieder haben Bahnfahrer die Busse nach Leichlingen verpasst. Mit dem Fahrplanwechsel werden die Zeiten der Linie 255 besser angepasst. Und für den Bürgerbus Witzhelden muss noch mehr geworben werden.

Wer mit Bus und Bahn nach Leichlingen und von dort weiter nach Witzhelden fährt, hatte bei dem derzeit gültigen Fahrplan oft das Nachsehen. Häufig fuhren die Busse beim Eintreffen des Zuges gerade ab. Das wird sich zum Fahrplanwechsel im Dezember ändern: Das Busunternehmen Wiedenhoff optimiert auf Bitte der Kreisverwaltung die Anschlusssituation der Linie 255 von beziehungsweise auf die Regionalbahn 48 am Leichlinger Bahnhof. In Richtung Leverkusen, Opladen, Leichlingen und Witzhelden werden von montags bis freitags alle Uhrzeit und 51er Minuten Abfahrtszeiten der Linie 255 am Bahnhof in Leichlingen auf die Minute 53 verlegt. Da die Regionalbahn 48 um 49 im Bahnhof einfährt, haben die Fahrgäste dann vier Minuten Zeit zum Umsteigen.

Aus Witzhelden, Leichlingen, Opladen in Richtung Leverkusen werden die Buszeiten samstags angepasst. Die stündliche Abfahrtszeit am Busbahnhof Leichlingen wird von Minute 37 auf Minute 35 vorverlegt. Dadurch haben die Fahrgäste am Bahnhof Leichlingen auch hier vier Minuten Zeit, die Bahn zu erreichen.

Die Änderungen sollen zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember umgesetzt werden. Die Ergebnisse der städtischen Haushaltsbefragung zur Zufriedenheit mit der Linie 255 veranlassen den Rheinisch-Bergischen Kreis außerdem, über weitere Verbesserungen der Buslinie nachzudenken. "Von hier aus ist beabsichtigt, im Hinblick auf den Ausbau eines neuen ÖPNV-Verknüpfungspunktes am Raiffeisenplatz in Burscheid-Hilgen und den Neubau des Polizeigebäudes in Burscheid-Heide den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Bereich Witzhelden/Hilgen unter Einbeziehung auch der Linie 255 zu überplanen", heißt es in einem Schreiben an die Stadt, über das der Bezirksausschuss Witzhelden am Montagabend informiert wurde.

Im Bezirksausschuss ging es auch um die neue Bürgerbuslinie, die seit März in Witzhelden unterwegs ist. "Er erfreut sich großer Beliebtheit", resümierte Erich Vogel, Vorsitzender des Bürgerbusvereins. Am Tag fährt der Kleinbus mit acht Fahrgastplätzen rund 168 Kilometer durch Witzhelden und die Außenortschaften, ist von montags bis freitags zwischen acht und 18 Uhr unterwegs. "Im Durchschnitt transportieren wir zwölf Fahrgäste pro Tag", berichtete Vogel, sagte aber dazu, dass nach gut einem halben Jahr die Einführungsphase noch nicht abgeschlossen sei.

Durch die bisherigen Erfahrungen wolle man aber die Fahrstrecke zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember noch stärker an die Kundenwünsche anpassen. Deshalb wird der Bürgerbus zukünftig auch am Scharweg beziehungsweise am Sportplatz halten. Außerdem fährt er verstärkt das Weltersbachtal und die Friedrichshöhe an, die Tour zur Klinik Wersbach hingegen werde reduziert. Kritisch betrachtete Manfred Aust das derzeitige Fahrgastaufkommen: "Für mich ist die Frequenz zu niedrig. Schließlich verbraucht der Bus auch Umweltressourcen", monierte das SPD-Ratsmitglied. Jürgen Langenbucher von den Grünen aber forderte, dem Projekt eine gewisse Anlaufzeit einzuräumen.

Armin Schäfer (SPD), Lothar Esser (FDP) und der Ausschussvorsitzende Wolfgang Legrand (SPD) brachten deshalb Ideen in die Diskussion ein, wie der Bürgerbus noch bekannter gemacht werden könnte.

Da die Fahrpläne derzeit nur im Reisebüro Wiedenhoff, bei Edeka Bonus und in Witzheldener Geschäften ausliegen, konnten sich die Bezirksausschuss-Mitglieder vorstellen, diese künftig an alle Witzheldener Haushalte zu verteilen, die Internetseite des Bürgerbusvereins mit der Homepage der Stadt Leichlingen zu verknüpfen oder die Fahrzeiten in das Willkommenspaket für Witzheldener Neubürger zu stecken.

Der Bürgerbusverein sucht noch ehrenamtliche Fahrer. Informationen www.bbw-online.eu oder telefonisch unter 02174-768827

(inbo)