Leichlinger Seniorin fällt auf Telefonbetrug rein

Angebliches Lottounternehmen : Seniorin fällt auf Telefonbetrug herein

Eine 79-Jährige gab am Telefon ihre Kontodaten heraus.

Am Donnerstag hat eine 79-jährige Leichlingerin bei der Polizei Anzeige wegen Betrugs erstattet.

Ein Mann, angeblich von einem Lottounternehmen, teilte der Frau mit, dass sie kostenlos an einem Lotto-Abonnement teilnehmen könne. Die Frau gab ihre Kontodaten weiter und erhielt kurze Zeit später einen Brief, in dem ihre Mitgliedschaft bestätigt wurde. In dem Brief hieß es laut Polizei weiter, dass man der Leichlingerin für „eine erfolgreiche Teilnahme" mindestens drei Mal einen Betrag in Höhe von 95,90 Euro von ihrem Konto abbuchen würde.

Zeitgleich stellte die Seniorin fest, dass das Geld bereits von ihrem Konto abgebucht wurde. Kurze Zeit später erhielt die 79-Jährige einen weiteren Anruf, in dem sie aufgefordert wurde, besagten Betrag an einen Kurier zu übergeben, damit sie im Gegenzug ihren Lottogewinn von 9000 Euro erhalten könne.

(cebu)
Mehr von RP ONLINE