Leichlinger Lions-Adventskalender vorgestellt

Lions : Statistik: Jeder achte Kalender gewinnt

Der Erlös der diesjährigen Lions-Adventskalender-Aktion kommt unverschuldet in Not geratenen Leichlingern zugute.

Am Mittwoch, 23. Oktober, geht es auf dem Wochenmarkt im Brückerfeld los: Der Lions Club Leichlingen verkauft im mittlerweile 17. Jahr in Folge seinen Adventskalender, um bedürftigen und unverschuldet in Not geratenen Leichlinger Mitbürgern zu helfen. Der Erlös soll ihnen noch vor den Feiertagen zukommen und helfen, ein besonderes Weihnachtsfest zu erleben. Erstmals hat in diesem Jahr Bürgermeister Frank Steffes die Schirmherrschaft über die Kalender-Aktion übernommen: „Die Lions tun eine ganze Menge Gutes, reden aber nicht viel darüber“, nannte er seine Gründe für die moralische Unterstützung.

Mit der Schirmherrschaft wolle er die Aufmerksamkeit für das soziale Projekt erhöhen. Über 110.000 Euro sind in den 17 Jahren zusammengekommen, von denen nur die Kosten für den Druck der Kalender abgehen, der Rest kommt unmittelbar den Bedürftigen zugute. Der Kontakt zu ihnen – vor allem alleinerziehende Väter und Mütter mit Kindern und Jugendlichen, ältere Menschen mit kleiner Rente und Mitbürger in Not – wird über karitative Organisationen in Leichlingen hergestellt. Auch beispielsweise Kindertagesstätten und Seniorenwohnheime können Menschen benennen, die unterstützt werden sollten.

In diesem Jahr hat der Lions Club die Leichlinger Künstlerin Heiderose Birkenstock-Kotalla dafür gewonnen, das Kalenderdeckblatt zu gestalten. Es zeigt die denkmalgeschützte alte Villa an der Bahnhofstraße 29, Vorlage für das Werk ist eine Bauzeichnung aus dem Jahr 1906. „Wir möchten kein Foto für den Kalender verwenden, das Motiv soll von Leichlingern mit Leichlingen für Leichlinger gemacht sein“, sagte Lions-Präsident Peter Kellersmann zur diesjährigen Auswahl.

Der Kalender kann ab 23. Oktober zunächst auf dem Wochenmarkt im Brückerfeld und dann in den Buchhandlungen Langen und Gilljohann sowie in Witzhelden beim Friseur am Markt für fünf Euro gekauft werden. Jeder hat eine eigene Nummer, die gleichzeitig Losnummer ist. Ab 1. Dezember werden täglich die gezogenen Kalendernummern veröffentlicht und im Internet unter www.lionsclub-leichlingen.de sowie im Aushang an den Verkaufsstellen.

Zu gewinnen sind 257 Sachpreise und Gutscheine im Gesamtwert von rund 9500 Euro, zur Verfügung gestellt von 129 Sponsoren überwiegend aus der Leichlinger Geschäftswelt. Zu gewinnen gibt es beispielsweise zehn Ölwechsel in einer Autowerkstatt, ein Chor-Ständchen vom Germania Chor Büscherhof, einen Bildhauerlehrgang bei Berthold Welter und zahlreiche Gutscheine für Reisen, Kosmetik und Restaurantbesuche.

Mit dem Originalkalender können die Gewinner ihren Preis beim Sponsor dann abholen. Rein statistisch gewinnt übrigens jeder achte Kalender.

Mehr von RP ONLINE