Corona in Leichlingen : Bürgermeister ruft zu mehr Schnelltests auf

Wer einen Termin im Rathaus hat, wird gebeten, vorher einen Corona-Schnelltest zu machen. „Es ist aber nur eine Bitte und keine Pflicht“, erklärt Bürgermeister Frank Steffes (SPD). Einige Bürger hatten befürchtet, ohne Test ihren Termin nicht wahrnehmen zu können.

„Leider lassen sich noch viel zu wenige Menschen testen“, bedauert Steffes. „Die Testfrequenz liegt unter einem Prozent.“ Die Schnelltests seien jedoch wichtig, um Infizierte zu entdecken, die keine Symptome haben, aber trotzdem andere anstecken können.

In Leichlingen sind Schnelltests zum Beispiel im Testzentrum an der Grundschule Büscherhof möglich, in mehreren Apotheken (Eulen-, Montanus-, Park-, Neue Apotheke) sowie in verschiedenen Arztpraxen. Die Kreisverwaltung listet auf ihrer Internetseite die genauen Anschriften auf. Darüber hinaus gibt es verschiedene Selbsttests für Zuhause, darunter Speicheltests für Kinder.

Kreisweit haben sich laut Kreisverwaltung am Donnerstag 5409 Personen an Schnellteststellen untersuchen lassen. 34 waren positiv.

(sug)