Unfallflucht : Auto abgedrängt – Führerschein weg

Die Fahrerin eines Fahrdienstes für Schwerbehinderte hat am Montag in Bremersheide das Überholverbot missachtet und beim Wiedereinscheren einen VW Golf touchiert. Erst in Burscheid konnte der Golffahrer die Unfallfahrerin stoppen und die Polizei rufen.

Gegen 15 Uhr waren der Golf-Fahrer aus Leichlingen und die Berufskraftfahrerin auf der L294 aus Leichlingen Richtung Witzhelden unterwegs. In Höhe Einmündung Diepental überholte die 49-jährige Monheimerin den Golf über eine Sperrfläche hinweg und scherte wegen Gegenverkehrs sofort wieder ein. Obwohl der Golf-Fahrer Richtung Grünstreifen auswich, touchierte der Renault den Golf. Die Frau fuhr nach der Kollision weiter. Als der 48-jährige Leichlinger die Monheimerin in Burscheid an der Kreuzung Nagelsbaum zur Rede stellte, zeigte diese sich uneinsichtig. Von der Polizei bekam sie eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr mit Unfallflucht. Ein Richter ließ ihren Führerschein und den Schein zur Fahrgastbeförderung beschlagnahmen. Der Schaden beträgt rund 3000 Euro.

(ena)