1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen Witzheldener Sommerserenaden erklingen nur online

Corona-Krise : Sommerserenaden erklingen nur online

Die Konzertreihe in der Evangelischen Kirche Witzhelden wird wegen der Corona-Pandemie ins Netz verlegt. Alle Videos, die im Vorhinein aufgezeichnet wurden, bleiben bis zum 30. Juni unter www.leichlingen.de verfügbar. So kann jeder „Besucher“ seinen Konzerttermin selbst bestimmen.

Die Konzertreihe der Witzheldener Sommerserenaden hat sich längst zu einem beliebten Kulturevent entwickelt. Zu ganz unterschiedlichen Veranstaltungen füllte sich in den vergangenen Jahren an Dienstagabenden im Mai und Juni die alte Evangelischen Kirche in der Dorfmitte. Auch für diese Saison war alles geplant, in der vorigen Woche hätte der Auftakt für das kleine Festival sein sollen. Doch Corona hat auch hier einen Strich durch die Rechnung gemacht.

„Leider ist es in diesen Tagen unvorstellbar, mit rund 150 Besuchern gemeinsam in einer Kirche zu sitzen und den Klängen der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler zu lauschen“, schreibt Organisatorin Ute Gerhards aus dem Büro des Bürgermeisters in der Absage. Die gilt allerdings nur für das gewohnte Live-Erlebnis vor Ort. So sang- und klanglos wollte man die Reihe in Kooperation mit der evangelischen Kirche Witzhelden und dem Verkehrs- und Verschönerungsverein und mit finanzieller Unterstützung der Leichlingen-Stiftung der Kreissparkasse Köln nicht begraben. Das Kulturbüro hat nach einer Alternative gesucht, um in diesen kulturarmen Tagen ein bisschen Musik in die Wohnzimmer der Stadt zu bringen und zugleich um die Künstler, die unter dem Veranstaltungsverbot besonders zu leiden haben, zu unterstützen.

Nun werden in den kommenden sechs Wochen zu den eigentlichen Sommerserenaden-Terminen die Konzerte jeweils online auf der Webseite der Stadt Leichlingen aufrufbar sein. Alle Videos, die im Vorhinein aufgezeichnet wurden, bleiben dort bis zum 30. Juni verfügbar. So kann jeder „Konzertbesucher“ den Termin selbst bestimmen oder sogar auf die Wiederholungstaste drücken. Das eigentlich vorgesehene Programm der diesjährigen Sommerserenaden musste allerdings wegen den geänderten Gegebenheiten angepasst werden. Chorsingen gilt derzeit als Infektionsgefahr Nummer eins. Deswegen wurden die Konzerte mit dem Schwullesbischen Chor (geplant für den 12. Mai) und mit Pension Tina (geplant für den 9. Juni) aufgrund der Größe der Formationen aufs nächste Jahr verschoben.

Das Programm der 1. Witzheldener Online-Serenaden beginnt nun am kommenden Dienstag, 26. Mai, mit der Jeanine Vahldiek Band. Das Duo überzeugt mit einer faszinierenden, abwechslungsreichen Besetzung von Harfe, Gesang, Weissenborngitarre (Jeanine Vahldiek) sowie Percussion, Gesang, Ukulelenbass (Steffen Haß) und für einen eigenständigen, besonderen Sound.

Beim zweiten Konzert am Dienstag, 9. Juni, ist die Sängerin Amaka zu Gast. Sie erzählt mit rauchigem Timbre und gefühlvollen Interpretationen bekannter Titel wie eigener Stücke Geschichten ihres Lebens. Begleitet wird sie dabei von der Jazz-Formation „Night & Day“ mit coolen und virtuosen Improvisationen. Melancholie und Leidenschaft der Klezmer-Musik erleben Besucher der Veranstaltung von „Fire, Rain & Espresso“ am Dienstag, 23. Juni. Das Trio unternimmt eine musikalische Reise vom traditionellen Schtetl in die weite Welt der Musik. Überschäumendes und Besinnliches, die Lust am spontanen Zusammenspiel und die Freude am musikalischen Experiment versprechen alles – außer Langeweile.