1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen sucht einen neuen Wirtschaftsförderer

Ausschreibung : Leichlingen sucht einen neuen Wirtschaftsförderer

Die Stellenbeschreibung liest sich wie die Suche nach einem Supermanager. Auf den oder die Neue kommen viele anspruchsvolle Aufgaben zu.

Der Job hat es in sich: Zentraler Ansprechpartner für Handel, Gewerbe, Industrie; Sicherung und Entwicklung der ansässigen Betriebe sowie Aufgreifen von Anliegen und Problemen der örtlichen Wirtschaft; Entwicklung eines kommunalen Wirtschaftsförderungs- und Tourismuskonzeptes mit Blick auf das Zielkonzept 2025; Ausbau und Betreuung Breitbandangebot; Entwicklung und Vermittlung von Gewerbe- und Industrieflächen und Brachen; Mitwirkung an zukunftssichernden Projekten der Stadtentwicklung, insbesondere Mitarbeit an den Stadtentwicklungskonzepten sowie Maßnahmen der Stadtplanung und des Stadtumbaus; Aufbau einer Unternehmensdatenbank und Pflege von Statistiken – aktive Leerstandspolitik.

Dies sind nur die ersten sechs Punkte, die die Stadtverwaltung in ihrer Stellenausschreibung für einen neuen Wirtschaftsförderer als Aufgaben nennt. Es folgen noch zahlreiche weitere, etwa die Akquisition von Neuansiedlungen, Standortmarketing und die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen sowie Maßnahmen zur Identitätsstärkung.

  • Kempen : Neue Stelle für Wirtschaftsförderer gefordert
  • Seit 2.1.18 Teamleiter der städtischen Wirtschaftsförderung
    HIlden : Wirtschaftsförderer verlässt Hilden
  • Die Stelle hat Wolfgang Karp noch
    Mettmann : Wirtschaftsförderer – Stadt veröffentlicht Stellengesuch

Die Ausschreibung der Stelle ist notwendig, weil Wirtschaftsförderer Sascha Maschinski nach Köln gegangen ist. Bis zum 10. September läuft die Bewerbungsfrist für die anspruchsvolle Stelle. Dass die Besetzung nicht so einfach wird, ist bereits klar geworden. Es ist nämlich schon die zweite Bewerbungsrunde für die Stelle. „Wir stehen nun einmal in Konkurrenz mit anderen, größeren Städten“, sagt Bürgermeister Frank Steffes. „Dennoch ist die Aufgabe sehr reizvoll, denn bei uns ist man nicht nur ein kleines Rädchen im Getriebe, sondern bei uns macht man alles.“

Der Leichlinger Wirtschaftsförderer als Einzelkämpfer an vorderster Front, der mit Eigeninitiative Projekte vorantreibt, so könnte man es auch formulieren. Die ersten dieser Projekte: Die Entwicklung der Flächen Glashütte und Hochstraße.

(cebu)