Leichlingen: Stromausfall und Straßensperrungen nach dem Sturm

Straßen gesperrt : Erneut Stromausfall nach Sturm in Leichlingen

Die Aufräumarbeiten nach Orkan "Friederike" dauern an. Auf zwei Kreisstraßen waren zahlreiche Bäume gefallen. In Witzhelden hat am Freitag ein Baum die Stromleitung zu einer Kindertagesstätte getroffen.

Leichlingens Feuerwehrchef Björn Heitmann berichtete am Freitagmorgen von einem weiteren Einsatz. In Witzhelden-Kuhle war ein Baum auf eine Strom-Freileitung gekippt. Erneut mussten die Mitarbeiter des Netzdienstleisters EVL ausrücken, um die Leitung stromlos zu schalten. Erst dann konnte die Feuerwehr den Baum beseitigen. Das Familienzentrum Schatzkiste in Leichlingen Kuhle war am Mittag telefonisch nicht zu erreichen. EVL Pressesprecher Martin Kreidewolf sagt: "Unsere Leute waren von gestern Mittag bis Mitternacht im Einsatz, um alle Haushalte wieder mit Strom zu versorgen." In einer Woche, so schätzt er, werden alle Schäden, die der Sturm am Stromnetz angerichtet hat, repariert sein.

Von der Sperrung war am Freitagmorgen noch die K9 (Verbindung zwischen Bremersheide und St. Heribert) betroffen. Die Aufräumarbeiten dauern dort noch an. Am Sonntag kann die Straße voraussichtlich wieder befahren werden, so die Pressestelle des Rheinisch-Bergischen Kreises. Auch an der K4 (von Witzhelden Richtung Glüder) läuft der Verkehr am Freitag noch nicht. Dort laufen die Aufräumarbeiten und werden voraussichtlich bis Samstagmorgen beendet sein. Der Grund: jede Menge Bäume auf der Fahrbahn. Allein auf der Strecke nach Glüder waren es um die 40.

Gesperrt ist in Leichlingen auch der Friedhof Kellerhansberg. Bis einschließlich Montag laufen dort die Aufräumarbeiten.

In Diepental versperren drei umgestürzte Bäume den Spazierweg, der zwischen dem oberen See und dem unteren See verläuft. Eine Zustellerin der Post hatte offensichtlich Glück im Unglück: Als sie in einer Sackgasse zu den Hütten am oberen Leichlinger Ufer des Sees die Post brachte, stürzte ein Baum über die Straße. Er versperrte den Rückweg. Das Fahrzeug war auch am Freitagmorgen noch in der Sackgasse geparkt.

Mehr von RP ONLINE