Leichlingen: Stadt schafft neue Kita-Plätze

Leichlingen: Stadt schafft neue Kita-Plätze

An Büscherhof und Rombergsweiher sollen neue Einrichtungen entstehen. Zunächst sind Container geplant. In Kuhle startet eine Waldgruppe.

In der Stadt entstehen weitere Kapazitäten bei der Kinderbetreuung. Zwei Kindertagesstätten sollen in den kommenden Jahren neu gebaut werden - eine am Büscherhof und eine weitere am Rombergsweiher.

Nötig werden diese durch die aktuell hohen Geburtenzahlen, durch Migration und durch die starke Nachfrage nach U3-Plätzen. Die Planungen und auch der Bau für die viergruppige Einrichtung am Büscherhof sollen bereits dieses Jahr starten, so dass 2019 die ersten Kinder dort betreut werden könnten.

Die ebenfalls viergruppige Kita am Rombergsweiher soll mit der Entwicklung des dortigen neuen Wohngebietes entstehen, für das aktuell der Bebauungsplan erstellt wird. Die Stadt will beide Kindertagesstätten nicht selber betreiben, sondern die Trägerschaft vergeben.

  • Leichlingen : Rombergsweiher - auch Kita geplant

Um bis zur Fertigstellung die Engpässe in der Kinderbetreuung zu überbrücken, wird im kommenden Jahr jeweils ein Container für eine Gruppe am Kaltenberg in Angliederung an das evangelische Familienzentrum und einer am Büscherhof aufgestellt. Außerdem soll in Kuhle eine Waldgruppe ins Leben gerufen werden.

Geplant sind in Leichlingen zudem Großpflegestellen, bei denen sich mindestens zwei Tagespflegepersonen zusammenschließen, um mehr als fünf Kinder gleichzeitig betreuen zu können. Davon ist Bürgermeister Frank Steffes allerdings weniger begeistert: Die ansonsten enorm hohen Anforderungen an die Gestaltung und personelle Ausstattung von Kindertagesstätten gelte für Großpflegestellen nicht im gleichen Maße, zeigt sich der Verwaltungschef kritisch.

(nbo)