1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Stadt befragt Bürger zu ihren Gebäuden

Klimafreundlicheres Leichlingen : Stadt befragt Bürger zu ihren Gebäuden

Die Stadt will für die Innenstadt ein Wärmekataster erstellen. Es soll zeigen, wo und wie Gebäude saniert werden können, um den Energieverbrauch zu senken.

Ab Montag, 25. Januar, sind Mieter und Wohnungseigentümer in der Leichlinger Innenstadt gefragt. Die Stadtverwaltung startet eine Bürgerumfrage – wegen Corona online. Hintergrund: Leichlingen soll klimafreundlicher werden, dazu ist die Blütenstadt auch im Rahmen des „European Energy Award“ für Kommunen verpflichtet, an dem sie seit 2013 teilnimmt. Großes Potenzial bietet hier die Sanierung von Wohngebäuden. Wenn der Energieverbrauch für Heizung, Warmwasser und Lüftung gesenkt werde, reduziere man damit auch den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase, teilt die Stadtverwaltung mit. Man habe daher die Innovation City Management GmbH (ICM) aus Bottrop beauftragt, ein energetisches Quartierskonzept für die Innenstadt zu entwickeln und ein Wärmekataster zu erstellen.

Für den klimagerechten Stadtumbau „benötigen wir das Wissen und die Lebenserfahrung der Menschen, die in der Innenstadt wohnen, leben und arbeiten“, erklärt Bürgermeister Frank Steffes (SPD). „Für uns ist es relevant zu wissen, welche Themen im Quartier Leichlingen-Innenstadt besonders wichtig sind, damit sie in das Konzept einfließen können“, ergänzt Kamil Folta, Projektleiter der ICM. Darüber hinaus wünscht sich Folta Hinweise von den Gebäudeeigentümern und den Mietern, welche Unterstützung sie bei der energetischen Modernisierung ihrer Häuser oder beim Stromsparen benötigen.

  • In Wülfraths Fußgängerzone soll es, sobald
    Geschäftseröffnung : Wülfraths Innenstadt bekommt bald eine Baguetterie
  • Christoph Hartleb ist Chef des Rheydter
    Interview mit Stadtmanager Christoph Hartleb : „Rheydt den Dolchstoß zu versetzen, wird Gladbachs Innenstadt nicht retten“
  • Solinger Innenstadt-Entwicklung : Baustart am Birkerbad steht nichts mehr im Weg

In der Befragung würden neben allgemeinen Informationen auch Daten zu den bewohnten Gebäuden und dem Stadtteil erhoben sowie spezielle Fragen für Gebäudeeigentümer und Mieter gestellt. „Die erhobenen Daten werden ausschließlich zur Erstellung des Konzeptes verwendet“, versichert die ICM. Sie würden anonym behandelt und nach der Fertigstellung des Konzeptes gelöscht.

An der Online-Befragung können Mieter und Gebäudeeigentümer bis zum 18. Februar 2021 über die Internetseite der Stadt Leichlingen (Wärmekataster) teilnehmen. Der Fragebogen kann auch bei René Pascheberg von der ICM telefonisch unter 0175 4803530 oder per E-Mail an rene.pascheberg@icm.de kostenlos angefordert werden.

(sug)