1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen Händler bieten unterhaltsamen Oktober mit verkaufsoffenem Sonntag

Erster verkaufsoffener Sonntag 2020 : Leichlinger Händler bieten unterhaltsamen Oktober

Zu Monatsbeginn heißt es „Heimat shoppen“. Am 11. Oktober folgt ein verkaufsoffener Sonntag zu den Trödeltagen. Der Wirtschaftsförderungsverein hofft auf Billigung durch die Gewerkschaft Verdi, die bereits etliche Shopping-Sonntage gerichtlich gekippt hat.

Der Wirtschaftsförderungsverein (WIV) Leichlingen hat für die nächste Zeit einige Pläne. Unter anderem ist für Sonntag, 11. Oktober, der erste verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres vorgesehen. Nachdem der WIV vor kurzem den entsprechenden Antrag stellte, stimmte die Stadt dem Vorschlag zu, den verkaufsoffenen Sonntag mit den „Leichlinger Trödeltagen“ am 10. und 11. Oktober zu kombinieren. Nun sei man „sehr optimistisch, dass alle von der Gewerkschaft Verdi geforderten Kriterien eingehalten werden“, sagte WIV-Vorstandsmitglied Lothar Feuser zuletzt bei einer Konferenz. Bis zu 30 Leichlinger Geschäfte würden sich voraussichtlich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligen. Trotz allem bleibe ein gewisses Risiko, dass die Veranstaltung wie in Leverkusen kurzfristig abgesagt wird. Dort war der jüngste verkaufsoffene Sonntag in Wiesdorf erst einen Tag zuvor gecancelt worden, nachdem das Oberverwaltungsgericht Münster einem Eilantrag der Gewerkschaft stattgegeben hatte.

Auf festen Füßen steht im Gegensatz dazu die Aktion „Heimat shoppen“ am Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Oktober. Insgesamt 45 Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen aus Leichlingen – darunter sieben aus Witzhelden – sind mit von der Partie, wenn es zum zweiten Mal in Folge heißt „Warum in der Ferne einkaufen?“ Einkaufen, zum Friseur gehen und danach gemütlich einen Kaffee trinken – der Besuch in der Innenstadt kann zum Erlebnis werden. Doch Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen leisten noch mehr für die Gesellschaft. Sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze und tragen durch vielseitiges Engagement dazu bei, dass Städte insgesamt lebenswert bleiben.

Um dies erneut ins Bewusstsein der Käufer zu bringen, wurde die Aktion im vorigen Jahr von der Industrie- und Handelskammer ins Leben gerufen. Vorausgegangen war eine Umfrage unter Konsumenten. Dabei räumten die Befragten ein, ihnen seien die Folgen für die Kommune nicht klar gewesen, wenn sie nicht mehr in den Geschäften vor Ort einkaufen würden. Entsprechend wollen Geschäftsleute in Leichlingen und Witzhelden mit zahlreichen Aktionen jeweils bis 20 Uhr darauf hinweisen, dass Kunden durch ihr Einkaufsverhalten ihr eigenes Lebensumfeld sehr wohl selbst mitgestalten können.

Nicht zuletzt schont der Einkauf vor Ort die Umwelt, weil weitere Fahrten entfallen. Die Leichlinger Stadtwerke ebenso wie die VR Bank unterstützen die Kampagne, während musikalische Beiträge an verschiedenen Orten am 1. und 2. Oktober für positive Stimmung sorgen sollen.