Völkerverständigung in Leichlingen Nach Marly-le-Roi in ein neues Leben

Leichlingen · In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft Leichlingen/Marly-le-Roi ihr 60-jähriges Bestehen. Die junge Studentin Annegret Wefelscheid nahm 1964 am ersten Austausch in Marly teil.

Delegation aus Leichlingen zu Gast in Marly-le-Roi zum Jahrestag des Endes des 1. Weltkriegs.

Delegation aus Leichlingen zu Gast in Marly-le-Roi zum Jahrestag des Endes des 1. Weltkriegs.

Foto: Ute Gerhards

Die Familiengeschichte der Leichlingerin Annegret Picardel, geborene Wefelscheid, ist unmittelbar mit der Städtepartnerschaft zwischen Leichlingen und Marly-le-Roi verbunden. Denn dass die Blütenstadt und die kleine französische Gemeinde, keine 30 Kilometer westlich von Paris, vor nunmehr 60 Jahren zusammenfanden, geht auf Picardels Schwägerin Annette Picardel und die Leichlingerin Ute Balschuweit zurück. Die beiden Teenagerinnen unterhielten damals eine Brieffreundschaft, die zu ersten Besuchen führte.