Leichlingen: Feuerwehr löscht Brand in Diepental

Wald in Leichlingen: Feuerwehr löscht Brand in Diepental

Die Rauchentwicklung in der Mittagszeit war weithin sichtbar. Mehrere Anwohner des Waldgebietes meldeten sich bei der Feuerwehr.

Die rückte aus und fand in einem Waldstück zwei brennende Schuppen und einen Flächenbrand vor. Daraufhin wurde Stadtalarm ausgelöst. Alle vier Löschzüge mit 45 Einsatzkräften bekämpften die Flammen, die sich weiter auszubreiten drohten und angrenzende Wohnhäuser gefährdeten.

Zudem explodierten zwei in den Schuppen gelagerte Gasflaschen. Nach etwas über einer Stunde waren die Flammen gelöscht. Die Feuerwehr war anschließend noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Zerstört wurden durch den Brand zwei Schuppen mit der darin befindlichen Einrichtung und rund 300 Quadratmeter Waldfläche. Ausgelöst wurde das Feuer von angezündeten Pappkartons, wie die Polizei auf Anfrage bestätigte. Offenbar wollten die Eigentümer der Schuppen die Kartons verbrennen, wobei das Feuer außer Kontrolle geriet. Die polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 4000 Euro.

Problematisch waren für die Feuerwehr nicht nur die engen Zufahrten zum Einsatzort, sondern auch die Löschwasserbeschaffung. Es musste von einem Hydranten aus mit Schläuchen den Berg hinauf gepumpt werden.

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise lassen wir Blaulicht-Meldungen nicht kommentieren, aber bei diesem Artikel hatten wir aus Versehen das Kommentarfeld geöffnet. Zur Transparenz lassen wir die Kommentare stehen, haben die Diskussion aber inzwischen geschlossen.

(bro)