Leichlingen erhält intelligentes Hotel

Leichlingen: Leichlingen erhält "intelligentes" Hotel

In der Brückenstraße bietet Betreiber Sven Reumkens künftig 24 Einzel- und Doppelzimmer mit modernstem Konzept.

Aus dem früheren Hotel Lindenhof in der Brückenstraße 9 wird in wenigen Wochen das "SMARTY Leichlingen-Cologne Hotel/Boardinghouse". "Die offizielle Eröffnung ist für den 1. August vorgesehen", erklärt Sven Reumkens, der neue Eigentümer und Geschäftsführer der Rheinland Hotel Kollektion aus Köln. Er ist zuversichtlich, dass der Termin gehalten werden kann. Und das, obwohl von der Decke teilweise noch Kabel baumeln, Wände noch nicht verputzt sind und die neuen Türen noch fehlen. Auch einige Bäder, die ebenso wie die Zimmer komplett saniert wurden, präsentieren sich teilweise nur mit anthrazit-farbenen Wandfliesen. Regendusche samt Glastüre sowie Toilette und Haartrockner werden bald folgen.

Fernseher (mit Sky-Empfang), Kühlschrank, Mikrowelle - in den neuen Hotelräumen soll es an nichts fehlen. Foto: reumkens

Rund 420.000 Euro hat Reumkens, dessen Unternehmen noch weitere Hotels in Köln, Düsseldorf, Bergheim und Andernach umfasst, zusätzlich zum Kaufpreis in das Leichlinger Objekt gesteckt. Die 24 Zimmer (Einzel- und Doppelzimmer (teilweise mit zusätzlichem Schlafsessel) wurden nach den neuesten energetischen und brandschutztechnischen Anforderungen saniert. So wurde die komplette Elektroinstallation erneuert sowie die Ab- und Zuleitungen der Wasserrohre in den Zimmern ausgetauscht. Und das kostet.

Zusätzlich zu den bereits vorhandenen gibt es noch ein Ausbaupotenzial von weiteren vier Zimmern (ehemaliges Restaurant), deren Ausbau ebenso zu einem späteren Zeitpunkt angedacht ist.

Ausgestattet werden die Räume des "SMARTY", die teilweise über Balkon und Wupperblick verfügen, nach einem clever geplanten Raumkonzept. Die Grundfarben aller Räume sind Anthrazit (Bad-Fliesen und Fußboden) und Weiß. Magenta und großflächige Fototapeten setzen zusätzliche Akzente. Jedes Zimmer verfügt über eine elektronische Steuerung der Heizung, die sich nach der Belegung richtet. LED-Lampen werden durch Bewegungsmelder aktiviert. High-Speed W-Lan, Tablet PC, Multimedia TV, Safe, Mikrowelle, Kaffee- und Teebereiter sowie Kühlschrank gehören zur Standard-Ausstattung der Hotelzimmer. Besonders angenehm: Mittels Code ist für die Hotelgäste später ein 24-Stunden Check-In möglich.

  • Mediterranes Flair in Augsburg

In den oberen Etagen des Hotel und Boardinghouse sind die Bauarbeiter schon so weit, dass heute Maß genommen werden kann für die spätere Möblierung - samt Boxspringbett. Die wird übrigens von einem Hersteller angefertigt, der auch die Suiten auf dem Kreuzfahrt-Schiff Aida ausstattet.

Apropos Boxspringbett: Im "SMARTY Leichlingen-Cologne" konzentriert man sich voll und ganz auf gutes Schlafen. Morgens gibt es ein regionales Vitalfrühstück von 7 bis elf Uhr. Nicht im Hotel sondern direkt gegenüber bei der Partner-Bäckerei Willeke - bei Vorlage der Hotel-Reservierung bzw. Hotelrechnung - zum Preis ab 3,90 Euro mit gratis Orangensaft.

Die Kosten für einen Hotel- bzw. Boardinghouse-Aufenthalt sollen, so Reumkens, einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechen. "Special Deals" soll es für Langzeitaufenthalte und Messegäste geben, die von der zentralen Lage zu den Messestädten profitieren und von Leichlingen aus eine gute Zugverbindung dorthin haben. Auch für Gäste, die von Leichlingen aus das Bergische Land erkunden möchten, ist das "SMARTY Leichlingen-Cologne" bald eine gute Adresse. Im Fahrradkeller sollen die Velos "geparkt" werden, wenn sich die Gäste unter anderem auch in der Blütenstadt umschauen. Das belebt garantiert auch den Einzelhandel und die Gastronomie im Ort.

(RP)