Leichlingen: Diebe nutzen Silvesternacht – Uhren, Schmuck, Geld weg

Einbrüche in Leichlingen : Diebe nutzen Silvester – Uhren, Schmuck, Geld weg

In einem Einfamilienhaus an der Straße Wacholder wurden Einbrecher zum Jahreswechsel fündig. Auch an den Tagen zuvor versuchten Langfinger in der Blütenstadt, unter anderem in eine Kita und eine Apotheke einzubrechen. In einem Bürogebäude gelang es.

Einbrecher suchten sich die Silvesternacht in Leichlingen für einen Beutezug aus: Die Täter drangen in ein Einfamilienhaus an der Straße Wacholder ein. Laut Polizei hebelten sie ein Küchenfenster auf. Im Haus durchwühlten die Täter sämtliche Räume und wurden fündig. Sie entkamen mit mindestens  zwei Möbeltresoren – Inhalt: Schmuck, Geld und hochwertige Uhren. Bereits in der Nacht zuvor brachen Unbekannte in ein Bürogebäude an der Straße Unterschmitte ein – ebenfalls über ein Fenster. Zur Beute kann die Polizei noch keine Angaben machen.

Im Zeitraum von Samstag bis Montagnachmittag hatten Unbekannte eine Scheibe an der Kita „Regenbogenland“ Am Hammer per Metallbolzen eingeschlagen, kamen aber nicht ins Gebäude. Auch ein Loch in einer Scheibe der Montanus-Apotheke weist „ähnliche Merkmale auf wie die Scheibe an der Kita. Auch bei der Apotheke misslang ein möglicher Einbruchsversuch“, heißt es von der Polizei. Sie nennt drei weitere Einbruchstaten in der Kleingartenanlage Merlenforst zwischen Weihnachten und dem 30. Dezember. Unbekannte versuchten,   gewaltsam in mindestens drei Gartenlauben zu gelangen. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt.

Wegen eines anderen Deliktes ist ein 45-jähriger Kölner in der Blütenstadt aufgefallen. In der Nacht auf Silvester stoppte  ihn die Polizei. Der Mann fuhr unter  „erheblichem Alkoholeinfluss“ Auto und konnte keinen Führerschein vorzeigen. Ihn wird er im Nachhinein abgeben müssen, sagt die Polizei, die bei dem Kölner eine Blutprobe anordnete.