1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen Bäro-Chefin Sandra von Möller ist Wirtschaftsbotschafterin

Leichlingen : Bäro-Chefin ist nun Wirtschaftsbotschafterin

Sandra von Möller, Topfrau des Leichlinger Leuchtenherstellers, soll für die Wirtschaftsregion Köln werben.

Sandra von Möller, Geschäftsführerin des Leichlinger Leuchtenherstellers Bäro und Gründerin des gemeinnützigen Vereins „KIDsmiling“, ist von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker zur „Wirtschaftsbotschafterin“ ernannt worden. Sie erhielt die Urkunde im Historischen Rathaus – wegen der Corona-Pandemie nur im kleinen Rahmen. Neben von Möller wurde auch Ernst Vleer, Vorsitzender des Colonia-Kochkunstvereins und der Gasteria 1884, geehrt.

Reker unterstrich, wie wichtig der Einsatz der Wirtschaftsbotschafter sei: „Durch ihre Arbeit geben sie wichtige Impulse für die Stärkung der hiesigen Wirtschaft und prägen das Bild Kölns in Europa und in der Welt.“ Es handele sich um Unternehmerpersönlichkeiten, die ihre geschäftlichen Kontakte auch dazu nutzten, die Vorzüge des Investitions- und Wirtschaftsstandorts Köln darzustellen. „So können Handelsbeziehungen, vor allem auch mit Unternehmen im Ausland, noch besser aufgebaut und Kontakte hergestellt werden.“

Von Möller ist seit 2009 Bäro-Geschäftsführerin. Sie freue sich über die Ernennung zur Wirtschaftsbotschafterin, sagt die 50-Jährige. „Unser Unternehmen steht für High Tech, für Ingenieurskunst ,Made in Germany’, die wir aus der Region Köln in knapp 40 Länder weltweit vertreiben“, erklärt sie. „Das ist eine gute Möglichkeit, für Köln als innovativen Wirtschaftsstandort zu werben.“

 Die dreifache Mutter ist promovierte Juristin und hat vor Bäro bei den Beratungsunternehmen KPMG und Linklaters sowie bei der Deutschen Post gearbeitet. Bei der Industrie- und Handelskammer Köln war sie Vizepräsidentin, ist Vorsitzende des Rechtsausschusses und des Arbeitskreises Diversity.

Für ihr ehrenamtliches Engagement für sozial benachteiligte Mädchen und Jungen mit dem von ihr gegründeten Verein „KIDsmiling – Projekt für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche“ ist Sandra von Möller im Jahr 2017 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

(sug)