1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: 1300 Kubikmeter Müll werden täglich aus Lager geholt

Leichlingen nach der Flut : 1300 Kubikmeter Müll werden täglich aus dem Zwischenlager geholt

Die Stadt hat sich auf den angekündigten Starkregen vorbereitet. Bürgerbüro ist ab Montag geöffnet. Weiterhin 500 Haushalte in Leichlingen ohne Strom.

Die Folgen des Hochwassers haben die Stadt noch im Griff. Das tut sich aktuell:

Bürgerbüro ab Montag 26. Juli, wieder geöffnet – mit Terminreservierung über die Stadt-Webseite, buergerbuero@leichlingen.de und 02175 992-200. Geöffnet: mo 8 bis 12 + 14 bis 17.30; di 8 bis 12; mi 8 bis 12, do 8 bis 12 + 15.30-18.30, Fr 8 bis 12 Uhr. 

Infopoint im Rathaus/Info-Hotline Beides ist ab Montag zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüro erreichbar. Hotline: 02175 992-666 und -333.

Bücherei Sie bietet ab Montag wieder ihren Abholservice für online bestellte Medien am Hintereingang an. Der Rückgabekasten ist noch nicht in Betrieb.

Musikschule Das Bürgerhaus ist wegen Flutschäden geschlossen. Die Musikschule ist nur über musikschule@leichlingen.de erreichbar.

Soforthilfe 200 Mio Euro stellt das Land zur Verfügung, der Bund nochmal so viel. Flutbetroffene Bürger, Firmen Angehörige freier Berufe, Landwirte können Anträge stellen – bis 31. August. Weitere Infos auf leichlingen.de. Auch die Kommunen erhalten Soforthilfen. Diese teilte der Kreis auf. Rhein-Berg bekommt 500.000 Euro. 

  • Die Feuerwehr, hier
    Nach der Flut - Leverkusen im Ausnahmezustand : Feuerwehr bereitet sich auf möglichen Starkregen vor
  • Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern.
    Kräftige Gewitter am Samstag : Deutscher Wetterdienst warnt von Unwettern und Starkregen
  • Wasser quillt aus einem Gullideckel. Auch
    Lage des Städtischen Abwasserbetriebs : Die Stadt ist für Starkregen gewappnet

Müll Der Abtransport geht gut voran. Vom Zwischenlager in der Balker Aue werden täglich rund 1320 Kubikmeter Müll nach Leverkusen gebracht.

Sparkassenmobil Auch Nutzer anderer Banken können kostenfrei Geld im Sparkassenmobil abheben: mo bis fr  von 10 bis 16 Uhr vor der Filiale Neukirchener Straße.

Starkregen Die Stadt ist auf den angesagten Regen gut vorbereitet: „Die Abläufe in der Stadt sind freigespült, sodass das Wasser problemlos abfließen kann“, meldet die Verwaltung. Der Bauhof hat den Murbach, den Weltersbach und den Wersbach freigeschnitten und sämtliche Abflüsse freigeräumt. „Der geminderte Ablauf der Talsperre Diepental wurde freigelegt, sodass die Talsperre auf das von der Bezirksregierung angeordnete Niveau abgesenkt wird.“

Strom Es gibt ein größeres Problem im Stromcluster im Gebiet der Sekundarschule und Staderhof. Die dort über die Wupper laufenden Kabel sind stark beschädigt worden. Acht Verteilerkästen werden über diese Wupperverbindung versorgt. Daran hängen rund 500 Haushalte. „Es besteht Hoffnung, dass die Verbindung provisorisch über die Juckelbrücke geführt werden kann, bis die umfassenden Erneuerungsarbeiten erledigt werden können. Die Juckelbrücke ist aber leider selbst vom Unwetter stark betroffen. Die EVL prüft aktuell die Lage vor Ort“,berichtet die Verwaltung.