Kaum noch Nachfrage Kreis schließt Impfstelle in Leichlingen

Leichlingen · Die Krankenhäuser im Kreisgebiet behandeln derzeit 44 mit dem Corona-Virus infizierte Patienten, drei davon auf der Intensiv.

 Eine Frau lässt sich gegen Corona impfen.

Eine Frau lässt sich gegen Corona impfen.

Foto: dpa/Moritz Frankenberg

Der Rheinisch-Bergische Kreis schließt einen Teil seiner Corona-Impfstellen. Grund ist die stark abgeflaute Nachfrage. Die Impfstelle in Leichlingen macht nächste Woche dicht. Letzter Öffnungstag ist Montag, 28. März. In Burscheid entfallen die Dienstags- und Freitagstermine. Samstags ist dort weiter von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Laut Gesundheitsamt stellt sich die Pandemielage im Rheinisch-Bergischen Kreis wie folgt dar (Stand: Dienstag, 22. März):

Neuinfizierte 421 (davon in Leichlingen 36)

Inzidenz 1635,5

Krankenhaus-Patienten 44, davon drei in der Intensiv. Diese drei werden auch beatmet. Mehr unter
www.rbk-direkt.de

(gut)