1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Kreis: Einkaufen in den Läden mit Test erlaubt

Corona-Bestimmungen : Kreis: Einkaufen in den Läden mit Test erlaubt

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt unter 165. Ab Montag Wechselunterricht in den Schulen. Weiterhin eingeschränkter Regelbetrieb in den Kitas.

Aufgrund der Allgemeinverfügung gilt die Ausgangssprerre von 22 bis 5 Uhr. Das teilt der Rheinische-Bergische Kreis am Sonntag mit. Körperliche Bewegung alleine ist bis 24 Uhr erlaubt. „Da die 7-Tage-Inzidenz unter 165 liegt, werden ab Montag die Schulen im Wechselunterricht, also in Präsenz in geteilen Gruppen, stattfinden“, heißt es weiter. Für die Kitas bleibt es beim eingeschränkten Regelbetrieb. Geschäfte dürfen ab Montag mit dem Modell „Click and Meet“ öffnen. Kunden müssen ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorweisen. Im Freien (auch auf Anlagen) sind Individualsport mit maximal zwei  Personen oder eigenem Haushalt erlaubt. Kontaktloser Gruppensport für fünf Kinder unter 14 Jahren ist möglich.

Corona-Virus: Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 53 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden: 24 in Bergisch Gladbach, keiner in Burscheid, keiner in Kürten, sieben in Leichlingen, vier in Odenthal, elf  in Overath, vier in Rösrath und drei in Wermelskirchen. Es gelten 8651 Personen als genesen. 1080 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1708 Personen in Quarantäne, das sind vier  weniger als am Vortag.  

  • „Click & Meet“ ist möglich, aber
    Corona-Zahlen in Wermelskirchen und im Kreis : Kunden müssen aktuellen negativen Test vorweisen
  • Der Kommunale Ordnungsdienst verhängte am Wochenende
    Covid 19 in Krefeld : Sieben-Tage-Inzidenz steigt für die Stadt Krefeld wieder auf 233,9
  • Am Wochenende stieg die Inzidenz in
    Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Sonntag, 25. April) : 146 Neuinfektionen: Inzidenz steigt wieder an

Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) nun bei 143.

Korrektur Die korrigierten Inzidenz-Verläufe der letzten Tage lauten am 18.4.2021 Inzidenz 213,2; 19.4.2021 Inzidenz 182,2; am 20.4.2021 Inzidenz 168; am 21.4.2021 Inzidenz 162,4; am 22.4.2021 Inzidenz 157,8; am 23.4.2021 Inzidenz 156,4 und am 24.4.2021 Inzidenz 143.

Hintergrund seien nachträgliche Korrekturen des LZG, die die neuen Fälle immer auf den Tag des Laborbefundes buchen.

(bu)