Leichlingen: Kirchstraße: EVL spült díe Wasserleitungen

Leichlingen: Kirchstraße: EVL spült díe Wasserleitungen

Das Leichlinger Trinkwasserrohrnetz muss in einem Teilbereich durchgespült werden. Dies gab der technische Dienstleister der Stadtwerke Leichlingen - die Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG (EVL) - gestern bekannt. Ihre Aufgabe ist es, die Versorgungsnetze in technisch einwandfreiem Zustand zu halten. Vor diesem Hintergrund werden von Montag, 29. August, bis Freitag, 2. September, die Wasserrohrleitungen im weiteren Umfeld der katholischen Kirche St. Johannes Baptist in der Kirchstraße sowie die Wasserhauptleitungen des westlich der Wupper gelegenen Versorgungsgebietes systematisch durchgespült.

Das Leichlinger Trinkwasserrohrnetz muss in einem Teilbereich durchgespült werden. Dies gab der technische Dienstleister der Stadtwerke Leichlingen - die Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG (EVL) - gestern bekannt. Ihre Aufgabe ist es, die Versorgungsnetze in technisch einwandfreiem Zustand zu halten. Vor diesem Hintergrund werden von Montag, 29. August, bis Freitag, 2. September, die Wasserrohrleitungen im weiteren Umfeld der katholischen Kirche St. Johannes Baptist in der Kirchstraße sowie die Wasserhauptleitungen des westlich der Wupper gelegenen Versorgungsgebietes systematisch durchgespült.

Vorbereitend müssten dazu Absperrschieber in der Straße geschlossen und Hydranten geöffnet werden, teilt die EVL mit. Durch die Spülarbeiten könne es kurzfristig zu Druckschwankungen und zu einer leichten, aber nicht gesundheitsgefährdenden Braunfärbung des Wassers kommen. In diesem Fall reiche ein kurzes Öffnen der Wasserhähne, bis die Trübung verschwinde und wieder klares Wasser fließe.

(pec)