Leichlingen: Kinderdreigestirne treffen Politiker

Leichlingen: Kinderdreigestirne treffen Politiker

Da strahlten die jungen Gesichter natürlich alle: "Ihr Kinder seid die Zukunft des rheinisch-bergischen Karnevals", begrüßte Landtagsabgeordneter Rainer Deppe die Kinderdreigestirne aus seinem Wahlkreis kürzlich zum traditionellen Hähnchenessen in Kürten. Dort ließen sich es die Tollitäten aus Leichlingen, Odenthal-Voiswinkel und aus Overath-Heiligenhaus mit ihrem Gefolge und den Betreuern schmecken.

Deppe hatte derweil noch mehr Lob parat: "Es ist toll zu sehen, wie gekonnt die Kinder ihre Aufgabe durch die langen Wochen des Karnevals wahrnehmen. Dass es den einzelnen Karnevalsgesellschaften immer wieder gelingt, so gute Dreigestirne, Prinzenpaare, bzw. Prinzessinnen und Prinzen zu gewinnen, ist ein gutes Zeichen für die Lebendigkeit des Karnevals in unseren Städten und Dörfern", fügte der Politiker hinzu. Mit dabei beim gemütlich-leckeren Schnabuliertreffen mit Rainer Deppe war freilich das Leichlinger Kinderdreigestirn Prinz Mick, Jungfrau Larissa und Bauer Anselm.

(LH)