Leichlingen: Kettensäge bei Schlägerei, brennende Mülltonnen und Auto im Vorgarten

Leichlingen : Kettensäge bei Schlägerei, brennende Mülltonnen und Auto im Vorgarten

Zehn Personen waren zu Halloween in eine Schlägerei am Schulzentrum Am Hammer verwickelt. Die Polizei wurde in der Nacht zu Freitag gegen 21.10 Uhr alarmiert. Sieben Jugendlichen sollen mit Schlagstöcken und Eisenketten bewaffnet auf drei andere Jugendliche eingedroschen haben. Einer der Täter habe eine Kettensäge dabei gehabt. Zwei der Opfer wurden leicht verletzt. In der Nähe der Schlägerei entdeckten Polizisten eine Kettensäge (ohne Kette) und eine Eishockeymaske. Möglicherweise gehörte dies nur zu einer Halloweenverkleidung. Zwei Tatverdächtige wurden ermittelt.

Auch Donnerstag, gegen 19 bis 22.20 Uhr, hebelten Unbekannte die Terrassentür einer Einliegerwohnung in der Mittelstraße auf. Alles wurde durchwühlt, zur Beute ist nichts bekannt. In dieser Nacht brannten, um 21 und 22 Uhr, in der Innenstadt städtische Mülleimer.

Auf der Straße Johannisberg rutschte nachts eine Pkw-Fahrerin in einen Vorgarten. Die Feuerwehrleute streuten Flüssigkeiten ab. Foto: Michael Kiesewalter

Am Johannisberg rutschte ein Kleinwagen mit vier Insassen gestern gegen fünf Uhr in einen Vorgarten. Es gab keine Verletzten, die Feuerwehr sicherte das Auto ab.

Rauchwolken drangen am Mittwoch gegen 20 Uhr aus dem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses Am Hüpplingsgraben. Das Feuer war in der Wohnküche ausgebrochen. Die Feuerwehr Leichlingen rückte mit ihren Löschzügen eins und zwei mit insgeamt 30 Kräften an. Die Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Einen weiteren Feuerwehreinsatz gab es am Mittwochabend gegen 19 Uhr. In einer Garage an der Immigrather Straße war Laub in einem großen Sack in Brand geraten.

(gt/US)