Kamera gegen Fahrraddiebstahl am Schulzentrum Leichlingen gefordert

Antrag der FW UWG : Kamera gegen Fahrraddiebstahl am Schulzentrum

Die FW UWG (Freie Wähler Unabhängige Wählergemeinschaft Leichlingen) fordert: Der Stadtrat soll  die Verwaltung beauftragen, ein Konzept zur Sicherung der am Schulzentrum Am Hammer abgestellten Fahrräder zu erarbeiten.

Denn: Dort komme es so gut wie wöchentlich zu Diebstählen von Rädern, dagegen würden auch keine hochwertigen Panzerschlösser helfen. „Manchen Kindern sind die Fahrräder mehrfach kurz hintereinander gestohlen worden. Für Kinder und Eltern ist dieser Zustand nicht mehr zumutbar“, begründet die FW UWG.

„Unser ökologischer Ansatz ist es, auf die Elternschaft einzuwirken, ihre Kinder nicht mit dem Auto zur Schule zu fahren. Die Schülerinnen und Schüler sollen morgens ihren Weg zur Schule und nachmittags bzw. abends ihren Weg zum Sport zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen.  Wenn wir diesen Ansatz ernsthaft weiter verfolgen wollen, dann sollten wir eine Möglichkeit finden, den Dieben das Handwerk zu legen.“

Unter anderem soll die Stadt für das neue Konzept bei der Polizei nachhaken, wie viele Fahrraddiebstähle am Schulzentrum seit Anfang des Jahres zur Anzeige gebracht worden sind, und die Eltern „zur Erhellung der Dunkelziffer“ auffordern, „bei Fahrraddiebstählen konsequent Anzeige zu erstatten“. Zudem fordert die FW UWG  die  Anbringung von „massiven in den Boden eingelassenen U-förmigen Rohren an den Fahrradabstellplätzen. Daran könnten die Rahmen der Fahrräder angeschlossen werden, „was bei gutem Schlossmaterial den Diebstahl erheblich erschwert oder gar komplett verhindert“.

Außerdem soll eine Überwachungskamera installiert werden, die   nur auf die Fahrrad-Abstellfläche gerichtet  ist. Sie soll zum Einen  als Ermittlungshilfe für die Polizei und zum Anderen zur Abschreckung dienen, heißt es in dem politischen Antrag.

(LH)