Leverkusen Kam die Bombe mit der Kies-Lieferung?

Leverkusen · Die Phosphorbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die sich in der Nacht zum vergangenen Freitag entzündet hatte, soll von außen in die Baugrube gelangt sein – sie kam offenbar per Lkw mit einer Ladung Kies. Das sagte der Polier am Dienstag unserer Redaktion.

 Die Feuerwehr war am Freitag zum Brand gerufen worden. Die Einsatzhelfer löschten die Bombe und überließen die Entsorgung dann den Experten vom Kampfmittelräumdienst.

Die Feuerwehr war am Freitag zum Brand gerufen worden. Die Einsatzhelfer löschten die Bombe und überließen die Entsorgung dann den Experten vom Kampfmittelräumdienst.

Foto: Kiesewalter, Michael
 Die Phosphorbombe wurde schon am vergangenen Mittwoch entdeckt.

Die Phosphorbombe wurde schon am vergangenen Mittwoch entdeckt.

Foto: Kiesewalter, Michael
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort