Leichlingen: Hochstimmung bis 1 Uhr nachts

Leichlingen : Hochstimmung bis 1 Uhr nachts

Nach "ruhigem" Auftakt am Freitag platzte die Sockensitzung der KG Kirchstraße am Samstag aus allen Nähten. Insgesamt kamen an beiden Tagen 1100 Gäste. Nächstes Jahr will sich die 1. Kleine KG noch einmal selbst übertreffen.

Zwei Tage hintereinander Karneval und Party pur. Die 1. Kleine Karnevalsgesellschaft (KG) Kirchstraße hat es am Wochenende einmal mehr geschafft, rund 1100 Leichlinger Karnevalisten und auch solche, die damit ansonsten nicht so viel zu tun haben, in jecke Hochstimmung zu versetzen. Erster und zweiter Streich der diesjährigen Sockensitzung am Freitag- und Samstagabend haben den Gästen jede Menge Spaß gemacht. Nach dem "ruhigeren" und dennoch unterhaltsamen Durchgang mit 400 Besuchern am Freitag platzte die Toscana-Halle am Samstag beim Andrang von 700 Karnevalisten aus allen Nähten: Schon Wochen im Voraus war die Veranstaltung ausverkauft.

Neun Bands sorgten für Stimmung

Elfen, Feen und Kobolde, Weltraumbewohner, Höhlenmenschen, Clowns und viele andere bunt kostümierte Jecken strömten scharenweise in den großen Festsaal. Bänke und Tische dienten schnell bestenfalls dazu, Bierfässchen und mitgebrachtes Essen sicher unterzubringen. Von Anfang an schunkelten und tanzten sich die Gäste in Stimmung. Unterstützung erhielten sie dabei von neun Bands und Karnevalsgruppen, die sich auf der Bühne die Mikrofone in die Hand gaben: von den Kölner Ratsbläsern über die Band "Schäng", Büttenredner Wolfgang Reich — der sich in der ausgelassenen Fetenstimmung des Publikums allerdings nur schwer Gehör verschaffen konnte —, das Duo "Der Een on der Anne", Trompeter Bruce Kapusta, die Musiker Altreucher und die Band "3 Söck und Kärnseife" aus Leichlingen.

3-Söck-Frontmann Detlef Lauenstein war bereits am Freitag gemeinsam mit Wilhelm Kallert, Vorsitzender der Vereinigung Leichlinger Karneval (VLK) und Senatspräsident der Ehrensenatoren des Festkomitees Leichlinger Karneval (FLK), besonders geehrt worden: Ihnen verlieh die 1. Kleine KG die Goldene Socke für ihre besonderen Verdienste um den Karneval. Lauenstein und seine Bandkollegen dankten es dem Publikum insbesondere am Samstagabend mit vielen musikalischen Zugaben.

Fehlen durften bei beiden Streichen traditionell natürlich auch nicht die Tänzerinnen und Tänzer des TSV Rhein Wupper. Bereits im Laufe der Woche hatten sie sich auf der Hallenbühne auf ihren Auftritt vorbereitet und präsentierten sich in mitreißender Form. Der Höhepunkt: Am Samstagabend feierten sie vor begeistertem Publikum die Premiere ihres neuen Showtanzes, mit dem die Senioren der Tanztruppe in den nächsten Monaten wieder zahlreiche Wettkämpfe bestreiten werden. Sitzungspräsident Markus Manderscheid jubelte: "Es ist einfach super, dass ihr bei unserer Sockensitzung immer die Premieren eurer neuen Tänze feiert."

Sockensitzung wird elf Jahre alt

Bis 1 Uhr nachts führte er mit Winfried Reichwald durch das abwechslungsreiche Programm. Da erscheint es fast unmöglich, dass sich die 1. Kleine KG im nächsten Jahr noch einmal selbst übertreffen will: "Im Jahr 2013 wird unsere Karnevalsgesellschaft elf Jahre alt. Das Jubiläum soll etwas ganz Besonderes werden", kündigte KG-Sprecher Christian Hullmann bereits bei dieser Sockensitzung an. Das Programm fürs nächste Jahr stehe bereits, und wer wieder mitfeiern will, sollte sich unbedingt den 1. und 2. Februar 2013 für die 16. Sockensitzung notieren.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So schön war die Sockensitzung 2012

(RP)
Mehr von RP ONLINE