Leichlingen: Heusner-Mail: Halbe CDU-Fraktion distanziert sich

Leichlingen: Heusner-Mail: Halbe CDU-Fraktion distanziert sich

Die 104 Punkte umfassende Frageliste in Sachen Innenstadt-Umgestaltung, die CDU-Ratsherr Andreas Heusner an die Leichlinger Stadtverwaltung geschickt hat, droht zu einer Zerreißprobe für die Ratsfraktion der Christdemokraten zu werden.

So überschlugen sich nach Redaktions-Informationen am Wochenende die Ereignisse bei den Christdemokraten. Mindestens fünf ihrer Ratsmitglieder distanzieren sich in einem eigenen Schreiben an die Stadt demnach von Heusners Aktion. Es sei zwar nicht so, dass man selber nicht auch eine Reihe Fragen zu der neuen Innenstadt-Planung habe, heißt es darin sinngemäß.

Die Unterzeichner wollen jedoch erst einmal die Präsentation abwarten, die heute Nachmittag in nicht öffentlicher Sitzung für die Politiker erfolgen soll. Am Donnerstag, 22. Dezember, folgt dann eine öffentliche Ratssitzung.

  • Baustelle : Anfang November ist die Immigrather Straße wieder offen

Genau diese Nichtöffentlichkeit heute hatte Heusner dazu bewogen, vor wenigen Tagen eine 104 Fragen umfassende Liste an die Stadt zu übersenden. Die Unterzeichner der jetzigen Erklärung bemängeln, dies habe der Parteikollege nicht in der Fraktion abgesprochen. CDU Fraktionsvize Rainer Hüttebräucker hatte gegenüber unserer Redaktion dagegen erklärt, es sei sehr wohl im Kreis von Fraktionskollegen darüber gesprochen worden.

Heusner selbst sieht sich nach eigener Aussage mit seiner Aktion vor allem "den Menschen verpflichtet, die mich gewählt haben: Die haben ein Recht auf Öffentlichkeit"..

(RP)
Mehr von RP ONLINE