Leichlingen: Heitmann ist neuer Feuerwehrchef

Leichlingen: Heitmann ist neuer Feuerwehrchef

Im Rahmen einer kleinen, internen Feierstunde hat Ronald Hillbrenner, der bisherige Leiter der Leichlinger Feuerwehr, am Wochenende den Staffelstab an seinen Nachfolger Björn Heitmann übergeben. Im Feuerwehrhaus des Löschzugs 1 Am Wallgraben wurde der 36-jährige Brandoberinspektor in sein neues Amt eingeführt.

Heitmann, der bisher stellvertretender Führer des Löschzugs 4 in Witzhelden war, erhielt von Bürgermeister Frank Steffes symbolisch ein kleines Blaulicht. Das Stadtoberhaupt ernannte ihn nach Verlesung der Ernennungsurkunde zum neuen Leiter der Feuerwehr der Stadt Leichlingen.

Die Ernennung ist allerdings noch kommissarisch ausgesprochen, denn Björn Heitmann muss erst noch mal die Schulbank drücken: Innerhalb der nächsten zwei Jahre muss er am Institut der Feuerwehr in Münster zwei Lehrgänge erfolgreich absolvieren, die ihm für den Chefposten zurzeit noch fehlen.

Erst danach wird er für die Dauer von sechs Jahren offiziell zum Leiter der Feuerwehr und Ehrenbeamten der Stadt Leichlingen ernannt.

  • Geldern : Das Jahr des Sevelener Löschzugs

"In den vorherigen Wochen erhielt Björn Heitmann sehr viel Zuspruch und volle Unterstützung seitens der Feuerwehrmitglieder zur Übernahme dieses Amtes", schreibt Stadtsprecherin Ute Gerhards in einer Pressemitteilung.

Heitmann ist der zehnte Wehrleiter in der Geschichte der Feuerwehr Leichlingen.

(seg)
Mehr von RP ONLINE