Leichlingen/Witzhelden: "Heimat ist überall, wo wir uns zu Hause fühlen"

Leichlingen/Witzhelden: "Heimat ist überall, wo wir uns zu Hause fühlen"

Rund 180 Vereine gibt es in Leichlingen. Knapp 20 von ihnen listet die 29.000-Einwohner-Stadt unter "Heimat und Brauchtum" auf. Doch was verstehen die Vereinschefs unter Heimat? Zum Start unserer Serie haben wir nachgefragt.

Es gibt Momente, da geht Heimat gewaltig durch den Magen: Das Erntedankfest in Witzhelden ist so eine Gelegenheit. Knuspriger Ochse am Spieß, süffige Getränke und knackiges Gemüse, dazu Festwagen im Erntezug, die derart bunt und fröhlich gestaltet und von mitreißenden Fußgruppen flankiert sind, dass mancher Profi-Veranstalter neidisch auf das bunte Spektakel im Leichlinger Höhendorf blickt.

Blütenstadt - die als Werbebotschaft gemeinte Bezeichnung trifft nicht nur auf die Baumblüte zu, die Jahr für Jahr viele Ausflügler anzieht. Nein, in Leichlingen existiert auch ein blühendes Vereinsleben. Von Dorfgemeinschaften über Sportvereine bis hin zum Karnevals- oder Briefmarkenclub ist alles vertreten. Rund 180 Vereine gibt es in Leichlingen. Knapp 20 von ihnen listet die 29.000-Einwohner-Stadt unter dem Oberbegriff "Heimat und Brauchtum" auf. Doch was ist Heimat? Verstehen die mit der Heimatpflege betrauten Vereinschefs etwas anderes darunter als Normalbürger?

Nachfragen lohnt sich, wie die Ergebnisse belegen: Franz-Josef Bohne und seine Mitstreiter beispielsweise pflegen und betreuen seit etwa 20 Jahren den alten Wasserturm in Witzhelden als einen Ort, an dem man sowohl Ruhe finden als auch Geselligkeit beim Boule-Spiel erleben kann. "Heimat", sagt er, sind "Familie, Freunde und vertraute Orte, mit denen man viele schöne Erinnerungen verbindet."

Wer wollte ihm da widersprechen? Sigrid Weltersbach ganz sicher nicht. Ihr Verkehrs-und Verschönerungsverein Witzhelden (VVV) ist der Rentnerin ebenfalls zur Heimat geworden - aber nicht nur er: "Heimat ist der Ort und die Gegend, wo ich ein Heim finde, wo es heimelig ist und ich mich aufgehoben, verstanden und vertraut fühle", betont Weltersbach. VVV-Vorsitzender Ulrich Braun präzisiert: "Heimat ist natürlicherweise der Ort, die Region, in die ich hineingeboren wurde und erste grundlegende Prägungen erfuhr." Doch das sei noch lange nicht alles: "Führt mich das Leben in eine andere Region, dann sollte ich mir erlauben, etwa durch ehrenamtliche Arbeit, mir eine erweiterte Heimat zu erschaffen, indem ich zusammen mit anderen ein Umfeld gestalte, in dem ich mich wohlfühle, wiedererkenne und integriere", betont Braun. "Mit anderen Worten - ich kann regionale Wurzeln entwickeln in einer sich globalisierenden Welt."

Andere orientieren sich an Historie und Symbolen. "In der gestrigen Jahresversammlung des Kirchbauvereins waren wir einmütig der Meinung, dass der Blick auf unsere Witzheldener Kirche ,Alter vom Berge' in uns allen das Gefühl auslöst: Ich bin oder komme wieder nach Hause", berichtet Siegfried Sonnenberg. Und "Zuhause bedeutet Heimat für uns".

Auch für Silvia Pallenberg vom Förderkreis Kleinkirche St. Heribert ist ihr Gotteshaus Heimat, "wo wir ein ganzes Bündel an schönen gemeinsamen Erinnerungen haben, wo wir um einen geliebten Menschen trauern und Trost finden können". Die eigene Aktivität, das taucht in vielen Statements immer wieder auf, ist bei der Entwicklung eines Heimatgefühls ebenfalls nicht unwichtig, wie vor allem Bernd Sielemann vom örtlichen Rotary Club versichert: "Projekte durchführen oder finanzieren, um das Leben in der Heimat lebenswerter zu machen, Nöte zu lindern und Menschen zu helfen", sieht er als aktive Heimatpflege an.

Das Fazit der Umfrage: Heimat ist etwas sehr Persönliches. Ein einheitliches Heimatverständnis haben selbst diejenigen nicht, die sich ausdrücklich heimatbezogen engagieren. Recht hat dennoch wohl jeder von ihnen ein bisschen.

Das weiß niemand besser als Heinrich Witprächtiger. Er wurde vor 73 Jahren in Leichlingen geboren und ist seit mehr als einem Vierteljahrhundert Vorsitzender des Heimatvereins. Witprächtiger bringt es auf den Punkt: Heimat, sagt er, seien gar nicht mal so sehr bestimmte Orte, als vielmehr "jede Menge liebe Menschen, unter denen ich mich heimisch fühlen darf".

Und die finden sich bekanntlich überall auf der Welt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Heimatvereine in Leichlingen

(RP)